Kandern Großen Wunsch in Realität umgesetzt

Weiler Zeitung, 11.04.2018 22:48 Uhr

Die Holzener Jugend hat sich einen Basketballplatz gewünscht. Und sie bekommt ihn auch. Dafür sorgen derzeit viele fleißige Helfer und spendable Geldgeber, unter ihnen natürlich auch die Hauptprofiteure – die Jugendlichen selbst.

Von Alexandra Günzschel

Kandern-Holzen. Der Basketballplatz entsteht neben dem bereits bestehenden Sportplatz. Finanziell unterstützt wird die Holzener Jugend bei ihrem ambitionierten Bauvorhaben vom Holzener Frauenverein beziehungsweise dem Förderverein Kinder und Jugend Holzen. Beide Vereine gehören seit einigen Jahren zusammen und übernehmen nun zumindest die Materialkosten des Projekts, das mit 6000 Euro veranschlagt wird.

Gerade erst haben die Jugendlichen die Erde abgetragen, die Randsteine gesetzt und den zukünftigen Platz mit Kies aufgefüllt, wie Frieder Kammerer berichtet, der das Projekt aufmerksam begleitet. Jetzt müssen noch die Verbundsteine verlegt werden.

Seit Dezember sind die Jugendlichen schon im Einsatz. Wenn es gut läuft, liegt nur noch ein Samstag Arbeit vor ihnen. Ein bisschen sind sie dabei aber auch vom städtischen Bauhof abhängig, der für die Installation des Basketballkorbs gebraucht wird. Und auch der lange Winter hat die Arbeiten etwas verzögert. Als Einweihungstermin wird aber weiterhin der 5. Mai – ein Samstag – angestrebt.

Schnell haben sich die Jugendlichen bereit erklärt, mitzuhelfen, um an ihrem Traum zu arbeiten, berichtet Kammerer. Zum Kernteam gehören Leon Wohlschlegel, Jannis Wohlschlegel, Julian Endters, Pascal Kammerer, Kevin Attinger – mit 13 Jahren der Jüngste im Bunde – Rico Wohlschlegel, Tom Krebs, Erik Lang, Lukas Silbereisen und Aron Britschkus.

 
          0