Kandern Hochtouristen gut aufgestellt

Die Ehrenmitglieder (von links) Elfriede Eckert, Hermann Hauert und Armin Storck, die seit 50 Jahren bei den Hochtouristen Kandern aktiv sind, zusammen mit der Vorsitzenden Lissi Geling und den Vorstandsmitgliedern Matthias Feldheim, Susanne Eichin und Regina Weber. Foto: s

Kandern - Bei den Hochtouristen Kandern ist alles im Lot. An der Hauptversammlung konnten Vorsitzende Lissi Geling und die Abteilungsleiter des vielfältig tätigen Vereins ein lebendiges Vereinsjahr bilanzieren. Das engagierte Vorstandsteam wurde einstimmig wiedergewählt, außerdem wurden langjährige Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt.

„Alle im Programm ausgedruckten Veranstaltungen konnten durchgeführt werden“, stellte Lissi Geling bei der sehr gut besuchten Generalversammlung im Gasthaus „Zur Schnecke“ erfreut fest. Dabei bezeichnete sie das Jubiläum der Skischule zum 50-jährigen Bestehen als einen Höhepunkt. Bei den wintersportlichen Aktivitäten wurden die neu ins Programm aufgenommenen Schneeschuhwanderungen stark nachgefragt. Die Mitgliederzahlen sind, bedingt durch Wegzug von Familien, leicht gesunken. Laut Geling gehören derzeit 426 Mitglieder den Hochtouristen an. Finanzen Dass das Vereinsjahr mit einem leichten Minus von 1400 Euro abschloss, ist unter anderem auf die notwendigen Investitionen im Hotzenwaldhaus für Brandschutzmaßnahmen zurückzuführen, berichtete Matthias Feldheim. Gleichwohl verfügt der Verein noch über ein stattliches Rücklagenpolster – dank des Hotzenwaldhauses.

„Dessen Einnahmen sind Garant für die Finanzstabilität im Verein“, betonte Kassenprüfer Heinz Osswald, als er Kassierer Matthias Feldheim für dessen einwandfreie Arbeit sowie dem Betreuer des Freizeitheims, Klaus Hauert, für dessen außerordentlich starkes Engagement dankte. Hotzenwaldhaus Das Freizeitheim bei Rickenbach befindet sich nicht nur in einem guten Zustand, sondern ist auch stark belegt, wie der Ehrenvorsitzende Klaus Hauert berichtete. Denn an 176 Tagen war es im zurückliegenden Jahr vermietet. Unter anderem musste die Brandmeldeanlage ausgetauscht werden. Hauert dankte allen Helfern bei den Arbeitseinsätzen und kündigte an, dass zur Entlastung künftig Gerhard Meier die Belegung verwalten wird. Vorsitzende Geling nannte das Hotzenwaldhaus ein wichtiges Standbein und lobte Klaus Hauert dafür, dass er mit viel Herzblut und Engagement das Freizeitheim führe. Facettenreiches Vereinsleben Wie facettenreich das Vereinsangebot mit Wandern und Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, Klettern, Skifahren, Montainbike, Natur und Umwelt sowie einiges mehr ist, verdeutlichten die Berichte der jeweiligen Abteilungsleiter. Alexander Gottstein (Skisport), Gerhard Meier (Mountainbike), Karl Hinte (Seniorenwanderer) und Thomas Denne (Nordic Walking) ließen die Aktivitäten Revue passieren. Kaja Wohlschlegel, zuständig für das Ressort Bergsport, war verhindert. Ehrungen Die Hochtouristen haben neue Ehrenmitglieder. Für 50-jährige Treue zum Verein ehrte Lissi Geling die Mitglieder Elfriede Eckert, Hermann Hauert und Armin Storck sowie in Abwesenheit Elfriede und Willi Gottesleben. Sie würdigte die Verdienste der Geehrten um den Verein. Des Weiteren wurden Tanja Eckert für 40-jährige Vereinstreue sowie Margot und Norbert Hagemann für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

Die Vorsitzende selbst erhielt von Vorstandsmitglied Susanne Eichin einen Blumenstrauß als Dank für ihren engagierten Einsatz.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading