Kandern Parkplatzprobleme befürchtet

In dieses Gebäude „An der Schwemme“ will die Bäckerei Heitzmann umziehen. Der Technische Ausschuss befürchtet Parkplatzprobleme und ist dagegen. Foto: Reinhard Cremer

Kandern - Das Bad Krozinger Unternehmen Heitzmann will seine Kanderner Filiale aus der Waldeckstraße ins Zentrum „An der Schwemme“ verlegen.

Einem Antrag auf Umnutzung der bisher von einem Blumen- und Bestattungsgeschäft genutzten Räume zu einem Café mit Backwarenverkauf versagte der Technische Ausschuss der Stadt in seiner Sitzung am Donnerstag aufgrund der unklaren Stellplatzsituation sein Einvernehmen.

In seinem Antrag hatte der Architekt angegeben, dass fünf Stellplätze für die Gäste des Cafés erforderlich seien. Drei sollen oberirdisch angelegt werden, zwei weitere in einer Tiefgarage. Ob die Stellplätze in der Tiefgarage für den Cafébetrieb genutzt werden können, müsse anhand der weiteren Wohnnutzung des Gebäudes ermittelt werden, befand der Ausschuss.

Zudem wurde in der Beschlussvorlage angemahnt, dass bei der Stellplatzsituation nicht nur die Besucher des Cafés, sondern auch die „Laufkundschaft“ mit Autos mit in Betracht gezogen werden müsse. Die Ermittlung und Festlegung der erforderlichen Stellplätze werde von der Baurechtsbehörde vorzunehmen sein, hieß es.

Bürgermeister Christian Renkert wies darauf hin, dass man sich an der Schwemme keinen zusätzlichen Parkverkehr erlauben könne.

Bei zwei Enthaltungen wurde der Antrag auf Umnutzung des Gebäudes schließlich abgelehnt.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading