Kleines Wiesental Abschied nach 18 Jahren

Abschiedsgeschenk für Bernd Riesterer von seinen Kameraden.                               Foto: Gudrun Gehr

Kleines Wiesental-Tegernau (ger). Kommandant Thorsten Hornsteiner bedankte sich bei der Abteilungsversammlung der Feuerwehr Tegernau bei seinen Kollegen und lobte deren schnelle Verfügbarkeit bei den Einsätzen. Er bedauerte das Ausscheiden von Abteilungskommandant Bernd Riesterer: „Wir verlieren hier ein Riesenstück Fachwissen. Ich hoffe, dass seine Nachfolger die großen Fußstapfen ausfüllen werden.“

Grußworte kamen vom „Krone“-Verein, von den Nollehünd, vom Musikverein Tegernau und von Bürgermeisterstellvertreter.

Bernd Riesterer erklärte: „Nach 18 Jahren Tätigkeit als Abteilungskommandant brauche ich auch ein bisschen mehr Zeit für mich. Ich mache einfach mal etwas länger Urlaub.“ Von Ortsvorsteher Ernst Jürgen Kallfaß erhielt Riesterer das Glaswappen von Tegernau.

Die Laudatio der Kameraden wurde von Ernst Trefzer übernommen, der Riesterer schmunzelnd ein nicht alltägliches Präsent zukommen ließ. Riesterer, der im Hauptberuf Sanitärfachmann ist, erhielt unter großem Beifall der Kameraden einen umgebauten Feuerlöscher als originellen Toilettenpapierhalter.

Bernd Riesterer, Jahrgang 1969, wohnt in Wieslet, ist Hobbyimker und im Sanitärfachhandel tätig. Er war seit Jugendtagen ab 1982 bei der Feuerwehr in seinem Heimatort Rheinfelden. Dort wurde er 1987 Mitglied der Aktivmannschaft. Von 1991 bis 1994 war er zunächst Mitglied der Feuerwehr in Zell, dann wechselte er zur Feuerwehr Tegernau. Seit 2003 war er in Tegernau Abschnitts- beziehungsweise Abteilungskommandant, zusätzlich war er als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Ausschussmitglied für das Kleine Wiesental. Von 2003 bis 2009 war er Mitglied des Kreisstabes Lörrach. Seit 2005 war er kreisweit für die Maschinistenausbildung zuständig.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading