Kleines Wiesental „Haben immer gut zusammengearbeitet“

Ortsvorsteher Rolf Vollmer (Mitte) verabschiedete Hans-Peter Beha aus dem Gremium und verpflichtete dessen Nachfolgerin Gudrun Gehr. Foto: Dieter Vollmer Foto: Markgräfler Tagblatt

Im Rahmen der jüngsten Ortschaftsratssitzung wurde Hans-Peter Beha als Ortschaftsrat verabschiedet.

Kleines Wiesental-Wies (dv). Beha verlässt auf eigenen Wunsch das Gremium. Ortsvorsteher Rolf Vollmer bedauerte diesen Schritt ausdrücklich und wies auf die gute Zusammenarbeit hin. In den allermeisten Fragen sei man einer Meinung gewesen.

Beha war zu Beginn der Einheitsgemeinde im Jahr 2009 als Gemeinderat gewählt worden. Im gleichen Jahr erhielt er auch das Vertrauen der Bürger als Ortschaftsrat. Beha war auch Stellvertreter von Ortsvorsteher Rolf Vollmer. Wer zukünftig Rolf Vollmer als Ortsvorsteher vertritt, wird in der nächsten Ortschaftsratssitzung geklärt.

Vollmer wies bei der Verabschiedung noch auf einige wichtige Themen hin, bei der Hanspeter Beha maßgeblich beteiligt gewesen war. Dies waren unter anderem seine Mitwirkung bei der Jagdpachtvergabe, verschiedene Investitionen beim Wasserbereich und diverse Investitionen beim Straßenbau. Als Nachfolgerin ist Gudrun Gehr in den Ortschaftsrat nachgerückt.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading