Kreis Lörrach Brandgefährlicher Sperrmüll

ov
Vorsicht bei gefährlichem Schrott Foto: Fa. Kühl Entsorgung & Recycling Südwest

Aktuell beklagt die Abfallwirtschaft des Kreises eine hohe Anzahl an gefährlichen Fehlwürfen im Sperr- und Restmüll. Darunter befinden sich Batterien, Akkus oder sogar Feuerwerkskörper. Das Ganze ist brandgefährlich – im wahrsten Sinne des Wortes.

Zunehmend werden im Sperrmüll und im Restabfall gefährliche Abfälle gefunden, die ein erhebliches Gefahrenpotenzial darstellen. Darunter fallen insbesondere Lithiumionen-Akkus und Batterien, Gasflaschen sowie Feuerwerkskörper.

Brand in Müllfahrzeug

Im Nachbarlandkreis Breisgau-Hochschwarzwald kam es kürzlich zu Bränden in einem Müllfahrzeug und in der Anlage, in der das zuständige Entsorgungsunternehmen den Sperrmüll sortiert und behandelt.

Auch im Landkreis Lörrach gab es in den vergangenen Jahren Brände, bei denen als Ursache entzündliche Abfälle im Sperrmüll nicht auszuschließen waren, informiert das Landratsamt.

Foto: Fa. Kühl

Zu den Recyclinghöfen

Lithium ist ein reaktives und leicht entflammbares Metall, das sich durch Beschädigungen und Kurzschlüsse entzünden und somit einen Brand auslösen kann. Aus diesem Grund dürfen Lithiumionen-Akkus und -batterien auf keinen Fall über den Sperrmüll oder Restmüll entsorgt werden, so der dringliche Appell.

Akkus und Batterien können bis zu einer Gesamtmenge von drei Kilogramm bei der Schadstoffsammlung oder auf den Recyclinghöfen abgegeben werden. Diese werden von Fachfirmen mit den entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen transportiert und recycelt.

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Landkreises Lörrach weist daher darauf hin, dass folgende Sicherheitshinweise unbedingt zu beachten sind:

Die Kontakte bei Lithiumionen-Akkus und -batterien müssen vor der Abgabe mit Klebeband abgeklebt werden, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Aufgeblähte, beschädigte oder verformte Batterien und Akkus müssen für den Transport von zu Hause zum Recyclinghof in trockenen Sand gelegt werden. Fest verbaute Batterien und Akkus können mit dem Gerät als Elektronikschrott abgegeben werden.

Auch mit Gasflaschen ist sorgsam umzugehen. Sie müssen direkt beim Händler oder Hersteller zurückgeben werden. Eine Annahme auf den Recyclinghöfen ist ausgeschlossen.

Die Bürger sollten beachten, dass aus Sicherheitsgründen weder bei der Sperrmüllsammlung auf Abruf noch bei der Abgabe auf den Recyclinghöfen kleinteilige Abfälle in Behältnissen und Abfallsäcken mitgenommen beziehungsweise angenommen werden.

Weitere Informationen zum Thema unter www.abfallwirtschaftloerrach-landkreis.de/sperrmuell. Der richtige Entsorgungsweg findet sich im Abfall ABC unter www.abfallwirtschaftloerrach-landkreis.de/abfallabc

  • Bewertung
    3

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading