Kreis Lörrach "Falscher Polizeibeamter": Erneute Versuche

Die Polizei weist daher nochmals darauf hin, dass sie solche Anrufe grundsätzlich nicht tätigt. (Symbolbild) Foto: zVg

Kreis Lörrach - In den vergangenen Tagen riefen erneut unbekannte männliche Personen Bürger in Ortschaften in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Lörrach an und gaben sich am Telefon als Polizeibeamte aus.

Geschickte Gesprächsführung der Täter

Durch geschickte Gesprächsführung versuchen die Täter am Telefon die Geschädigten davon zu überzeugen, dass die Bankangestellten bei den jeweiligen Ortfilialen korrupt seien. Die Geschädigten werden angewiesen, das angeforderte Bargeld von der Bank zu holen, da es sich angeblich um Falschgeld handeln würde. Die Täter fordern die Geschädigten auf, den Umschlag mit dem angeforderten Bargeld dann per Post zu versenden.

Im Großteil der Fälle kannten die Angerufenen glücklicherweise diese Betrugsmasche oder gut informierte Bankangestellte intervenierten rechtzeitig.

Hinweis der Polizei

Die Polizei weist daher nochmals darauf hin, dass sie solche Anrufe grundsätzlich nicht tätigt, und rät, bei derartigen Anrufen sofort aufzulegen und die örtliche Polizeidienststelle zu verständigen oder den Sachverhalt über Notruf 110 zu melden.

Drücken Sie nicht die Wahlwiederholungstaste, sondern wählen Sie die Rufnummer der örtlichen Polizeidienststelle.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Weitere Fälle

Außerdem wurden in dieser Woche zahlreiche Fälle aus Kandern und Inzlingen gemeldet, bei denen der Anrufer behauptete, dass osteuropäische Einbrecher festgenommen worden seien und ein sichergestelltes Notizbuch die Anschriften der Angerufenen beinhalte und das Vermögen der Betroffenen in Gefahr sei. Die Geschädigten wurden zu Bargeld, Goldmünzen oder Schmuck ausgefragt, das durch die Abholung eines angeblichen Polizeibeamten in Sicherheit gebracht werden würde.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Debatte über CO2-Steuer

Wären Sie bereit, für den Klimaschutz deutliche Einschnitte im Leben zu akzeptieren?

Ergebnis anzeigen
loading