Maulburg - Mehr als nur eine Auktion von Brennmaterial ist die Holzversteigerung, die in Maulburg am Samstag, 16. März, über die Bühne geht. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Wiesebrücke.

Unter der Regie von Revierförster Sven-Hendrik Wünsch können wieder Brennschichtholz, Brennholz lang und Schlagraum ersteigert werden. Die Anschlagspreise wurden wie folgt festgesetzt: Brennschichtholz Buche, 57 Euro pro Ster, Brennholz lang (Industrieholz), Buche, 50 Euro pro Festmeter, Brennholz lang (Industrieholz), sonstiges Laubholz, 45 Euro pro Festmeter, Schlagraum (geschätzte Masse pro Los), zehn Euro pro Ster. Für die Aufarbeitung von jeglicher Art von Brennholz muss ein Motorsägen-Lehrgang nachgewiesen werden. Ohne Motorsägenschein kann kein Holz mehr im Gemeindewald erworben werden.

Nach der Versteigerung findet der gemütliche Teil an der Holzmacherhütte statt. Die Gäste dürfen nicht nur eine Auktion von Brennholz erwarten, sondern auch ein buntes Programm mit Wettsägen, Wettnageln und Tannenzapfenwerfen.

Für das leibliche Wohl sorgt der Kaninchenzuchtvereins Maulburg C 126.