Kreis Lörrach Innovationsfähigkeit stärken

SB-Import-Eidos
Freudige Gesichter bei der Übergabe des symbolischen Förderschecks (v.l.). Daniel Tastl, Wirtschaftsbeauftragter des Landkreises Lörrach, Staatssekretär Patrick Rapp, Landrätin Marion Dammann und WSW-Aufsichtsratsvorsitzende sowie WSW-Geschäftsführer Alexander Maas. Foto: WSW

Kreis Lörrach. Landrätin Marion Dammann hat als Aufsichtsratsvorsitzende der Wirtschaftsregion Südwest (WSW), gemeinsam mit den Vertretern der weiteren acht Projektpartner, einen symbolischen Förderscheck in Höhe von rund 3,9 Millionen Euro von Wirtschaftsstaatssekretär Patrick Rapp entgegengenommen. Zukunft.Raum.Schwarzwald ist das erste Projekt aus dem Wettbewerb Regiowin 2030, welches durch das Wirtschaftsministerium bewilligt wird. Anlässlich der Scheckübergabe im Konzerthaus in Freiburg stellte Rapp die Bedeutung des Projektes heraus: „Der Zukunft.Raum.Schwarzwald leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der regionalen Innovationsfähigkeit in der Region Südlicher Oberrhein-Hochrhein. Die aktuelle Krise zeigt, wie groß der Bedarf hierfür ist.“

Zentrales Ziel stellt während der sechsjährigen Projektlaufzeit die Erhöhung der Innovationsleistung der kleinen und mittleren Unternehmen in der Region Südlicher Oberrhein-Hochrhein dar. Dabei sollen insbesondere die ländlichen und suburbanen Räume in ein dezentrales, grenzüberschreitendes Innovationsnetzwerk eingebunden werden.

Als besondere Anlaufstellen entstehen in den nächsten Jahren Coworking- und Innovations-Hubs, wie es weiter heißt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading