Kreis Lörrach Naturschützer suchen Mitwirkende im Kreis Lörrach

ov
Am Tüllinger Berg ist die BUND-Ortsgruppe Lörrach-Weil fleißig am Wirken, hat aber zu wenig aktive Mitglieder. Foto:  

Die BUND-Ortsgruppe Lörrach-Weil wünscht sich mehr Aktive. Denn bei Aktionen packten oft zu wenige mit an.

500 Namen umfasst die Liste der Passivmitglieder der BUND-Ortsgruppe Lörrach-Weil. Dennoch ist die Zahl der Aktiven überschaubar, weshalb weitere Interessierte gefragt sind, die bei den zahlreichen Aktionen mit anpacken. So beim Heuen auf den Magerwiesen am Tüllinger Berg, am Blumenmarkt in Lörrach oder zum Abgeben von Stellungnahmen zu Bauvorhaben. Deshalb veranstaltet die Ortsgruppe am Montag, 15. April, einen Interessierten-Treffen im Nellie Nashorn in Lörrach.

Das Wirkungsgebiet ist groß, denn die BUND-Ortsgruppe ist für die Städte Lörrach und Weil am Rhein sowie die umliegenden Gemeinden Binzen, Eimeldingen, Fischingen, Rümmingen und Wittlingen zuständig. Von den neun Aktiven bringt sich jeder ein, Themen ergeben sich aus dem aktuellen geschehen. Woran sich die Ortsgruppe beteiligt, wird in den Sitzungen gemeinsam entschieden.

Die Devise laute „Ärmel hoch und los!“, schreibt die BUND-Ortsgruppe Lörrach-Weil in ihrer Mitteilung. Die Betätigungsfelder seien vielfältig: Am Tüllinger Berg werden Flächen im Sinne des Artenschutzes gepflegt, am Pflanzenmarkt in Lörrach und bei Pflanzentauschbörsen beteiligen sich die Mitglieder mit dem Verkauf oder Tausch von insektenfreundlichen Pflanzen. Fachliche Stellungnahmen zu Bauvorhaben sind eine wichtige Aufgabe sowie das Eintreten für den Natur- und Artenschutz. Projekte, auch in Zusammenarbeit mit dem „Runder Tisch Klima“ Lörrach, Nabu oder fairnetzt werden umgesetzt, wie Baumbeet-Patenschaften oder die Umwandlung von Schottergärten sowie die Unterstützung von Eigentümern verwilderter Grundstücke am Tüllinger Berg, die sie aus Alters- oder Gesundheitsgründen nicht mehr pflegen können. Für Kinder gibt es alle zwei Wochen ein Naturerfahrungsangebot und für Schulklassen einmal pro Jahr eine Aktion zum Thema Amphibienwanderung im Frühjahr.

Um auf die Themen der Zeit mit kreativen Antworten reagieren zu können, wünschen sich die Mitglieder mehr Aktive. Dafür sei vielfältiges Wissen gefragt, auch in der digitalen Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit sowie der Vernetzung mit politischen Gremien. Anpacken und mitgestalten sei laut Mitteilung das Motto. Das Alter spiele dabei keine Rolle, jüngere Menschen und Familien dürften sich angesprochen fühlen.

Interessierte treffen sich am Montag, 15. April, 19 bis 21 Uhr im Nellie Nashorn in Lörrach,Seiteneingang hinter dem Haus.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading