Kreis Lörrach Spannend und abwechslungsreich

SB-Import-Eidos
Der Circle of Excellence 2022 mit seinen Leitern. Foto: zVg

Kreis Lörrach. Der Circle of Excellence 2022 ist vergangene Woche mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung auf dem Lörracher DHBW- Campus begrüßt worden. 26 Studenten überzeugten die Jury nicht nur durch ihre Leistungen im Studium, sondern vor allem durch ihr vielfältiges soziales oder politisches ehrenamtliches Engagement, wie die DHBW mitteilt. Jan-Arne Gewert hielt einen Impulsvortrag zum Thema „Lernen im Zeitalter von Google“.

Im Rahmen dieser vor nunmehr sieben Jahren an der DHBW Lörrach etablierten Förderung der Persönlichkeitsentwicklung erwartet die Studenten ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Dies beinhaltet unter anderem Teambuilding-Maßnahmen und individuelle Karriere-Coachings und schließt nächstes Jahr mit einer Abschlussfeier und Zertifikatsübergabe ab.

Der Circle sei in mancher Hinsicht anders als in den Vorjahren, teils der Pandemie, teils den Persönlichkeiten „geschuldet“. Zum einen gab es in diesem Jahr andere Auswahlkriterien als in den Vorjahren. Und das aus einem offensichtlichen Grund, den Prorektor und Mitbegründer des Circle of Excellence, Gerhard Jäger, so beschreibt: „In der Regel sind es die Studienleistungen und die Beurteilung des Sozialen durch Kommilitonen, die die Bewerber für den Circle of Excellence qualifizieren. Soziale Kompetenz und das Miteinander im Kurs im Online-Lehrmodus zu beurteilen, ist jedoch schwierig. Deshalb gaben die Kommilitonen diesmal kein Votum ab, sondern es kam darauf an, neben den Studienleistungen selbst durch ein Motivationsschreiben zu überzeugen und sein ehrenamtliches Engagement außerhalb der Hochschule vorzustellen“.

Dass dies den 26 Mitgliedern gelungen war, überraschte nicht: Denn in ihrer persönlichen Vorstellung im Rahmen des Auftakts zeigten sie eine lebendige und vielfältige Bandbreite an Interessen, Hobbys und Engagement.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading