Kultur Letzte Tage Mondrian-Ausstellung

SB-Import-Eidos
Blick in die Ausstellung Foto: Gabriele Hauger

Riehen. Noch bis zum 9. Oktober ist die dem niederländischen Maler Piet Mondrian anlässlich seines 150. Geburtstags gewidmete Ausstellung in der Fondation Beyeler zu sehen. Als einer der bedeutendsten und vielseitigsten Künstler der Avantgarde hat Mondrian die Entwicklung der Malerei von der Figuration zur Abstraktion maßgeblich geprägt. Anhand von 89 Werken aus privaten und öffentlichen Sammlungen in Europa und den USA – davon sieben aus der eigenen Sammlung – zeichnet „Mondrian Evolution“ die beeindruckende Wandlung des Künstlers vom Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts zu einem der führenden Protagonisten der Moderne.

Die Ausstellung bietet die seltene Gelegenheit, Mondrian, der nicht nur die Kunst des 20. Jahrhunderts, sondern auch weitere Bereiche wie Design, Architektur, Mode und Popkultur wesentlich beeinflusste, auf eine neue Weise zu entdecken.

Während sich die Sammlung der Fondation vor allem auf Werke aus den späteren Schaffensphasen Mondrians konzentriert, liegt der Schwerpunkt der Ausstellung auf der Entwicklung seines Frühwerks.

In der Presse wurde die Schau viel und überaus positiv besprochen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Anteilnahme in London

Die Briten lieben ihr Königshaus, wie die Trauerfeierlichkeiten für Queen Elizabeth II. gezeigt haben. Von unseren Lesern wollen wir in dieser Woche wissen, ob sie sich eine parlamentarische Monarchie auch für Deutschland vorstellen könnten.  

Ergebnis anzeigen
loading