Kultur Vielfalt der Mundart

mmj
Initiator Markus Manfred Jung Foto: Bettina Bohn

Die Internationale Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt findet in in Weil, Basel und Schopfheim statt. Eine spannende Mischung wird versprochen.

In diesem Jahr feiert die Mund-Art Literatur-Werkstatt ihre 34. Auflage: vom 15. bis 17. März.

Erste öffentliche Lesung ist traditionell am Freitag, 20 Uhr, im Alten Rathaus in Altweil. Nach der Werkstattarbeit in der Stadtbibliothek Schopfheim am Samstag zum Thema „kalt-wärmer-heiß“ und dem Empfang im Rathaus findet abends um 20 Uhr der Auftritt in Sankt Agathen, Schopfheim-Fahrnau statt. Ebenso treten die Autoren wieder am Sonntag, 11 Uhr, in der Bibliothek der „Allgemeinen Lesegesellschaft Basel“ neben dem Münster auf.

Spannende Mischung

Gundi Egger Foto: Julia Egger

Es wird eine äußerst spannende Mischung von Dialekten versprochen, wenn zum Beispiel das Schweizer Liedermacherduo „Wunderkram“ mit seinem Fricktäler Alemannisch auf die im Salzburger Land lebende Österreicherin Gundi Egger mit ihrem Pinzgauer Dialekt trifft; oder Evelyne Troxler mit Elsässerditsch auf die Markgräflerin Catharina Müller.

Die Autoren

Der im Kleinen Wiesental lebende Initiator Markus Manfred Jung sowie Volker Habermaier, Schwabe von Herkunft, als Moderator komplettieren wie gewohnt das Septett.

Gundi Egger

Gundi Egger aus Salzburg ist seit ihrer Pensionierung mit der Erstellung einer Chronik für die Gemeinde beschäftigt. Sie hat das Buch „Wasser, Wünsche, Wolkenreiter“ veröffentlich und ist Mitautorin in Anthologien wie „Salzburger Dialektmosaik“, „Achtstimmig“, „Da Pinzgau is a Gfüh“ oder „Federleicht“. Schreiben bedeutet für sie, dass sie Leser einladen möchte, mit ihr ein Fenster zu öffnen und auf Entdeckungsreisen zu gehen, miteinander der Sehnsucht Flügel zu verleihen und für Momente den Alltag zurückzulassen.

Catharina Müller

Catharina Müller Foto: Daniel Schumacher

Catharina Müller, 1994 geboren und aufgewachsen in Efringen-Kirchen, wohnt in Freiburg. Dort arbeitet sie als Sozialarbeiterin und ist zusätzlich als Lehrbeauftragte tätig. Sie schreibt seit ihrer Jugend, zunächst auf Hochdeutsch, dann in Mundart. Erstmals anlässlich des Gerhard-Jung-Wettbewerbs 2015. Mit ihren Texten zeigt sie, dass man sich in Mundart kritisch, kreativ, tiefsinnig und auch mal unterhaltsam mit den aktuellen Themen unserer Zeit auseinandersetzen kann. Sie erhielt beim Gerhard-Jung-Wettbewerb „Junge Mundart“ schon mehrere Preise. Sie nimmt auch teil am Landesprogramm „Mundart in der Schule“.

Evelyne Troxler

Evelyne Troxler Foto: zVg

Evelyne Troxler, 1950 in Mulhouse geboren, ist Tochter von Tony Troxler, dem bekannten Schriftsteller und Schauspieler, der sein Leben der elsässischen Sprache gewidmet hatte. Sie tritt als Schauspielerin im Elsässer Theater auf und ist Spezialistin für Lesungen elsässischer Dichtung. Sie ist verantwortlich für den Elsässisch-Unterricht an Schulen und Volkshochschulen, bildet Dozenten aus und unterrichtet selber Elsässisch. Sie war in Mühlhausen als stellvertretende Bürgermeisterin verantwortlich für die regionale Sprache und Kultur sowie Initiantin für 300 zweisprachige Straßenbenennungen in der Stadt (Französisch/Elsässisch). Außerdem war sie Mitbegründerin der zweisprachigen Schulen im Elsass und hat mehrfach veröffentlicht.

Kramer und Wunderlin

Gabriel Kramer, 1976 im Schweizer Laufenburg geboren, ist nach einer Ausbildung zum Maschinenzeichner und nach Studien an der Schule für Gestaltung in Basel Musiker geworden. Er spielte schon in über 20 Formationen mit. Auf inzwischen 15 CDs ist er zu hören – in Mundart. Dazu hat er ein Comicalbum „Jahreszeiten“ herausgegeben und das „CH-Folksliederbuch“. Er begleitet seinen Gesang gerne mit der Gitarre sowie allen erdenklichen Saiten-Zupf-Instrumenten.

Das Duo WunderKram Foto: MM Jung

Sonja Wunderlin, 1983 ebenfalls in Laufenburg geboren, ist Naturärztin und Musikerin. Ausgesprochen vielseitig tritt sie hervor mit Gesang und Spiel auf Dudelsack, Chalumeau, Ocarina, Historischen Knochen- und Hornflöten, Saxofon, Schalmei, Gitarre und Akkordeon. Außer im Duo mit ihrem Lebenspartner präsentiert sie Folk-Musik sowie historisch inspirierte Musik auf alten Instrumenten. Bisher sind elf CDs mit ihrer Mitwirkung erschienen.

Sonja Wunderlin und Gabriel Kramer treten zusammen seit 2005 als Duo WunderKram mit eigenen Liedern und Kompositionen auf. Zusammen haben sie auch das Liederbuch mit CD „Schwizer Volksliedli“ (2011) herausgegeben.

Der Initiator

Markus Manfred Jung, bestens bekannt und vernetzt in der Regio, schreibt Prosa, Lyrik, Theaterstücke und Hörspiele in Hochdeutsch und alemannischer Mundart. Er lebt mit der Malerin Bettina Bohn im Kleinen Wiesental. Mit ihr zusammen gab er den Bild-Gedichtband „Schluchten von Licht“ heraus. Demnächst soll der Nachfolgeband „Dies geatmete Licht – Des gschnupfti Liecht“ vorgestellt werden. Er begründete 1989 mit Thomas Burth die „Internationale Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt“, die er zusammen mit Volker Habermaier leitet.

Der Moderator

Moderator Volker Habermaier Foto: MM Jung

Volker Habermaier, Oberstudiendirektor und Schulleiter, ist Präsident des Hebelbund Lörrach“ und seit 19 Jahren Moderator der Literatur-Werkstatt und der Mund-Art-Veranstaltungen. Der Germanist und Historiker publiziert wissenschaftliche Aufsätze zu literarischen, historischen und musikalischen Themen. Zudem ist er Schulbuchautor und Verfasser fachdidaktischer Arbeiten, auch zur Mundartliteratur. Zwölf Jahre lang war er Mitglied der Hebelpreis-Jury. Er erhielt 2022 die „Heimat-Medaille Baden-Württemberg“.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading