Leichtathletik Viermal Gold – eine traumhafte Woche

Uli Nodler
Sinah Hänßler-Hug jubelt über vier EM-Medaillen. Foto: Hug/zVg

Großer Auftritt der Masters-Leichtathletin Sinah Hänßler-Hug bei den kontinentalen Titelkämpfen.

„Eine traumhafte Woche“, so beschrieb Sinah Hänßler-Hug (SG Walldorf Astoria) die Wettkampftage bei den Leichtathletik-Hallen-EM-Masters im polnischen Torun.

Die 42-jährige Höllsteinerin und ehemalige Sprinterin des TuS Lörrach-Stetten durfte sich nicht nur über ihre sportlichen Erfolge freuen, ihr wurde auch die Ehre zuteil, im Namen aller Athleten und Athletinnen den Eid gegen Doping und Drogen und für Respekt und wahren Sportsgeist zu sprechen. „Ein unvergessliches Erlebnis“, meinte die sympathische Sportlerin.

Auf der Laufbahn glänzte Hänßler-Hug besonders als 200 Meter-Siegerin in der Altersklasse W40 mit der neuen Indoor-Bestmarke von 25,14 Sekunden: „Ich weiß auch nicht, wie ich das geschafft habe, ich konnte die Zeit gar nicht glauben“. Gold holte sie auch über 60 Meter mit 7,81 Sekunden und mit der 4x200-Meter-Frauenstaffel W40 sowie der Mixed-Staffel. Zweite wurde Sinah Hänßler-Hug mit übersprungenen 1,55 Meter im Hochsprung. Damit zählte sie zu den erfolgreichsten Athletinnen bei dieser EM.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading