Lörrach Arche Noah im kreativen Netzwerk

Die Oberbadische, 14.06.2018 02:35 Uhr

Der katholische Kindergarten „Arche Noah“ in Haagen feiert das 25-jährige Bestehen. Höhepunkt ist die Aufführung des Musicals „Aktion Arche“ am Sonntag, 23. Juni, 11 Uhr, im Rahmen des Festakts in der Schlossberghalle.

Von Peter Ade

Lörrach-Haagen. „Wir sind Teil der Gemeinde Haagen und Teil der Kirchengemeinde St. Josef“, sagt Kerstin Moritz, die seit 2000 Erzieherin im Kindergarten ist und diesen seit 2004 leitet. Zurzeit wird die „Arche Noah“ von 76 Mädchen und Jungen besucht. Sechs Erzieherinnen kümmern sich um die Schützlinge in drei Gruppen à 26 Kinder. Sie fühlen sich „tierisch wohl“ als Bären, Frösche und Elefanten in ihren jeweiligen Gruppen.

Vor einem Vierteljahrhundert wurde das Gebäude an den Gestaden der Wiese errichtet. Es ähnelt einem Schiff und hätte deshalb beinahe den Namen „MS Haagen“ bekommen. Letztlich entschied man sich für „Arche Noah“ – ein Name, der zum Programm wurde.

Schließlich gilt die Arche als Ort der Rettung. „Dazu wollen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten beitragen“, erklären übereinstimmend Leiterin Kerstin Moritz und die Gemeindereferentin der Pfarrei St. Josef, Rita Sprich.

Mit Blick auf die in der Nachbarschaft entstehende Anschlussunterkunft für Flüchtlinge betonen die beiden: „Wir beteiligen uns von Anfang an der Diskussion, wie Integration gut gelingen kann und haben bereits mehrfach Kooperationsbereitschaft bewiesen.“

Moritz freut sich über beste Vernetzung in Haagen: „Wir arbeiten mit vielen Vereinen und Organisationen kreativ zusammen.“ Weitere Mitwirkende und Unterstützer seien jederzeit willkommen. Das „gewollte Miteinander“ findet im Jubiläumsprogramm der „Arche Noah“ eine wunderbare Dokumentation: Eigens für das am 23. Juni, 10 Uhr, in der Schlossberghalle beginnende Fest wurde das Musical „Aktion Arche“ mit fast 150 Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen einstudiert. Der Chor der Schlossbergschule unter Leitung von Sieglinde Koch hat das Musical zu seinem Projekt gemacht. Mitglieder des Kirchenchors und des ökumenischen Singkreises St. Josef bilden den Chor und spielen in einem Instrumentalensemble. Kirchenmusiker Andreas Mölder leitet den Gesang, Florian Metz das Instrumentalensemble. Annette Windhausen führt Regie. Die Narrenzunft sorgt für die Technik. Judith Beck-Meier kümmert sich ums Bühnenbild. Auf- und Abbau übernehmen die Pfadfinder von St. Josef. Das „Freie Radio Wiesental“ sendet das Musical am morgigen Freitag von 9 bis 10 Uhr.

Die Aufführung am Sonntag, 23. Juni, beginnt um 11 Uhr. Danach gibt’s Mittagessen, Spiele, eine Tombola und geselliges Beisammensein – organisiert vom Elternbeirat, dem Freundeskreis der „Arche Noah“, dem Gemeindeteam, der Lerchen-Clique und der Katholischen Frauengemeinschaft KFD Brombach.