Lörrach Bahnhofsgebäude steht zum Verkauf

Der denkmalgeschützte, dreiteilige Baukörper des alten Haagener Bahnhofs soll verkauft werden. Foto: Sarah Pulter Foto: Die Oberbadische

Von Bernhard Konrad

Lörrach-Haagen. Das alte Haagener Bahnhofsgebäude steht zum Verkauf. Vermarktet wird das Anwesen von der Main Asset Management GmbH mit Sitz in Dreieich bei Frankfurt am Main.

Wie die Bahn AG auf Nachfrage erläuterte, befinde sich das ehemalige Empfangsgebäude im Besitz der Patron Capital Advisers LLP, London, deren 100-prozentige Tochter die Main Asset Management ist. Im Gespräch mit unserer Zeitung sagte ein Main Asset-Mitarbiter (Name ist der Red. bekannt), er stehe bereits in Verhandlungen mit Interessenten und sei zuversichtlich, dass in absehbarer Zeit ein Investor gefunden werde.

Der dreiteilige Baukörper stammt aus den 1860er Jahren und ist denkmalgeschützt. Die potenziellen Nutzungsmöglichkeiten sind offenbar recht vielfältig: Wie der stellvertretende städtische Fachbereichsleiter „Stadtplanung und Baurecht“, Gerd Haasis, sagte, liege das Anwesen nicht innerhalb des Geltungsbereichs eine Bebauungsplans. Insofern richte sich die künftige Nutzung nach Paragraf 34 des Baugesetzbuchs, das heißt: Sie orientiere sich an der Umgebungsbebauung. Im Umfeld des Gebäudes befindet sich die Lauffenmühle, sprich: Gewerbe, das Restaurant in der Villa Feer und das Freizeit-, Hotel- und Gastro-Angebot des Impulsiv am Rande des Grüttparks. Indes, so Haasis, seien auch andere Nutzungen möglich, die aber zuvor baurechtlich geprüft werden müssten. Im Gebäude befindet sich etwa die „Buchschachtel“, die zweimal wöchentlich kostenlos gebrauchte Bücher anbietet.

Laut Homepage berät Main Asset Management in der Entwicklung, Vermietung und dem Verkauf von Immobilienobjekten und Liegenschaften. Das Ziel: Wertsteigerung. Das Unternehmen wirbt mit der Ankündigung: „Wir steigern selbst den Wert von Immobilien, an die sich bisher auch anerkannte Experten nicht heranwagten. Wie wir das schaffen? Wir spüren auch gemeinsam mit unseren Partnern scheinbar schwierige Immobilien auf, erkennen und entwickeln deren Potenziale und eröffnen so Perspektiven für eine lukrative Vermietung oder den Verkauf.“

Das Internet-Lexikon Wikipedia informiert folgendermaßen: „Patron Capital ist eine in London ansässige, im Immobiliengeschäft tätige Private-Equity-Gesellschaft und verwaltet nach eigenen Angaben ein Aktivvermögen von 2,5 Milliarden Euro. Sie hat von der Deutschen Bahn etwa 1000 der rund 3000 deutschen Bahnhofsgebäude erworben, die heute teilweise Tochtergesellschaften wie der Main Asset Management GmbH gehören und steht wegen des Umgangs mit diesen Gebäuden in der Kritik.“

Letzteres wies der Main Asset-Mitarbeiter zurück. Er gehe fest davon aus, dass das Gebäude einen Käufer finde.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading