Lörrach Endlich wieder Jazz

The New Orleans Shakers Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Nach langer Pause wagt der Lörracher Jazz Club wieder den Start seines Konzertprogramms. Am Freitag, 16. Oktober, ist ab 20.30 Uhr ein Quartett der Spitzenklasse zu Gast. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse im Jazztone wurde nach längerem Suchen das Lörracher Stadtmusikheim als Ausweichsort gefunden.

The New Orleans Shakers nennen sich vier Musiker, die seit 1977 mit Unterbrüchen zusammen auftreten. Für eine New Orleans Band spielen sie in unüblicher Besetzung. Der Klarinettist und Saxofonist Thomas L’Etienne wurde durch seine Band mit Lilian Boutté bekannt. Sein Klarinettenspiel ist geprägt durch die kreolische Schule eines Barney Bigard oder Albert Nicholas. Als Saxofonist dienten ihm Gene Ammons und Ben Webster als Vorbilder. Am Piano sitzt mit Jan-Hendrik Ahlers ein erfahrener Meister des Stride Piano, der seine Vorbilder in Fats Waller und Jelly Roll Morton sieht. Eine große Bandbreite spricht für den Bassisten Oliver Karstens. Er war Mitglied der Big Band „Blechschaden“ und spielte mit Roger Cicero sowie dem Glenn Miller Orchestra. Seit den 1970er Jahren ist der Drummer Trosten Zwingenberger nicht nur in Deutschland zu einem Begriff geworden. Seine Virtuosität ist legendär.

Die Zahl der Eintritte ist beschränkt. Eintrittskarten sind nur per E-Mail an reservierungen.jazztone@ posteo.de. erhältlich. Es ist zwingend eine Reservierung erforderlich. Das Haus öffnet um 19.30 Uhr. Es wird nur ein Set geben ohne Getränkeausschank.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading