Lörrach 200.000 Euro gesammelt: Frauengruppe beendet Einsatz

SB-Import-Eidos
Waltraud Kilian Foto: zVg

Von Marco Fraune

Lörrach. Die Frauengruppe der Freien Wähler in Lörrach wird Ende dieses Jahres ihre Tätigkeit beenden. Das hat stellvertretend für ihre Mitstreiterinnen Waltraud Kilian im Rahmen der Mitgliederversammlung des Stadtverbands mitgeteilt.

Während des 38-jährigen Bestehens habe die Gruppe insgesamt rund 200 000 Euro gespendet. Diese Bilanz und das enorme Engagement wurde von den FW-Mitgliedern mit stehenden Ovationen anerkannt. Der Ehrenvorsitzende der Freien Wähler, Werner Lacher, der auch auf eine kleine Abschiedfeier setzt, lobte. „Ich habt sehr, sehr viel geleistet.“ Und FW-Chef Jörg Müller unterstrich: „Was ihr geleistet habt, ist unermesslich.“

Sozial engagiert

In der langen Zeit haben sich die Frauen intensiv und kontinuierlich in den sozialen Bereichen engagiert, bilanziert Kilian. In der Versammlung lieferte die Lörracherin ihren letzten Jahresbericht. „Wegen der Pandemie waren die Aktivitäten gelähmt“, doch sie konnte auf unterschiedliche Aktionen, beispielweise für Obdachlose, in Lörrach verweisen.

Als Begründung für das Aus erklärte Kilian: „Es fällt schwer, aber alles hat seine Zeit.“ Die jahrzehntelange Frauengruppe-Aktive Erika Brogle ergänzte: „Es geht nicht mehr.“ Altersbedingt sei es für die Aktiven zu beschwerlich.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading