Lörrach Gut durch die Krise

Die Oberbadische
Das Foto zeigt (v.l.): Jörg Lutz, Kirsten Lohrmann, Simone Beisel, Christian Scheppach, Rainer Liebenow, Claudia Kaiser, Joachim Neuhaus und Ayla Busch. Foto: zVg/Phaenovum

Die Mitgliederversammlung des Schülerforschungszentrums Phaenovum hat dem Vorstand sein Vertrauen ausgesprochen. Kirsten Lohrmann stellte sich als neue Geschäftsführerin vor.

Lörrach. Es konnten zwei neue Lehrkräfte gewonnen werden: Simone Beisel für den Fachbereich Biologie/Chemie/LifeSciences und Christian Scheppach für den Fachbereich Physik/NanoSciences/Astronomie. Verabschiedet wurden Helga Martin, ehemalige Kaufmännische Geschäftsführerin, Claudia Kaiser, ehemalige Pädagogische Geschäftsführung sowie Joachim Neuhaus, Kassenprüfer.

Kirsten Lohrmann als Geschäftsführerin ist vielen Mitgliedern und Schülern bereits bekannt aus Laborkursen und dem Angebot beim Tag der offenen Tür. Seit 2014 gab sie Kurse im Fachbereich Biologie/Chemie/LifeSciences des Phaenovum.

Als Mutter von drei Kindern wird sie in Teilzeit die erfolgreiche Arbeit von Frau Martin fortführen und will auch das Vereinsleben zelebrieren.

Die Fachbereichsleitungen und Betreuer Renate Spanke sowie Pirmin Gohn, Lars Möllendorf und Stephan Laage-Witt berichteten ausführlich von den Erfolgen ihrer Schüler und Initiativen ihrer Fachbereiche. Trotz der schwierigen Home-Schoolingphase konnten die Jungforscher bei vielen Wettbewerben sehr gute Ergebnisse erzielen (wir berichteten)

Lutz dankte allen Vorstandsmitgliedern, Fachbereichsleitern, Lehrkräften und Mitarbeitern der Verwaltung für ihr großes Engagement. Trotz schwieriger Vorzeichen im Pandemieschuljahr 2020/21 und trotz Kürzungen bei den Drittmitteln konnten mit einer stringenten Kostenkontrolle und der Unterstützung wichtiger Sponsoren die finanzielle Lage des Vereins konsolidiert werden. Einem erwarteten Defizit von 43 000 Euro steht nun ein Überschuss in Höhe von ca. 64 000 Euro für das Schuljahr 2020/21 gegenüber. Für das nächste Schuljahr geht Kassierer Rainer Liebenow dennoch von einem negativen Ergebnis aus. Für die kommenden drei Jahre haben die Sparkasse Lörrach-Rheinfelden und das Unternehmen Busch eine zweckgebundene Spende in Höhe von 50 000 Euro jährlich zugesagt. Diese Mittel dienen dem Neuaufbau der Organisationsstruktur und Entwicklung neuer Kompetenzfelder.

Lutz dankte Claudia Kaiser sowie Joachim Neuhaus für ihr langjähriges Engagement im Verein. Einstimmig wählte die Versammlung Sabine Graf zur neuen Revisorin.

Die großen Verdienste von Helga Martin am Phaenovum würdigte der Vorsitzende ebenfalls. In zehn Jahren habe Helga Martin das Angebot des Schülerforschungszentrums gestaltet und voran gebracht: „Mit den Naturwissenschafterinnen des Phaenovums hat sie ’phaenovum junior’ für die Grundschulklassen entwickelt; den internationalen Roboterwettbewerb ’RoboRAVE Germany’ als neues Angebot hat sie ermöglicht; die ’phaenovum Werkstatt’ im Neumatt-Gebiet als neues Angebot unterstützt; jährlich den Tag der offenen Tür mit viel Begeisterung betrieben und auch die Netzwerke für die MINT-Region unterstützt. Auch die erste Corona-Phase wurde unter ihrer Leitung gut gemeistert“, betonte Lutz.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus - Düsseldorf

Im Landkreis Lörrach wurden die Coronamaßnahmen verschärft. Mitunter gilt im stationären Einzelhandel bis auf wenige Ausnahmen die 2G-Regel. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading