Lörrach Hauinger CDU fusioniert mit dem Stadtverband der Union

Regine Ounas-Kräusel
Der CDU-Kreisvorsitzende Jürgen Rausch ehrte Michael Fautz und Jürgen Weltin für 40 Jahre Mitgliedschaft. Auch der Hauinger CDU-Vorsitzende Thomas Schrieder gratulierte (v.l.). Nicht im Bild: Renate Weltin, ebenfalls seit 40 Jahren Mitglied Foto: Regine Ounas-Kräusel

Der CDU-Ortsverband Hauingen hat am Freitag nach 73 Jahren seine Auflösung beschlossen.

Geplant ist nun die Fusion mit dem CDU-Stadtverband. Die Mitglieder der CDU Hauingen werden älter und es werden immer weniger: Gehörten dem Ortsverband bei seiner Mitgliederversammlung im Februar 2020 vor Corona noch 32 Männer und Frauen an, sind es heute nur noch 27. Dem Ortsverband fiel es daher immer wieder schwer, Vorstandsposten zu besetzen.

Rückblick

Am Freitag berichtete der Vorsitzende Thomas Schrieder, was die CDU Hauingen in den zurückliegenden Jahren trotz Coronaeinschränkungen auf die Beine stellte: Vor der Landtagswahl im Jahr 2021 half man im Wahlkampf mit, etwa bei der Vorstellung der Kandidaten Anja Herzog und Christoph Nitz oder am Stand in der Innenstadt. Die Hauinger CDU stellte am Regenrückhaltebecken eine neue Bank auf und organisierte mit der Feuerwehr eine Bachputzete. Im Jahr 2022 luden der CDU-Stadtverband und die Verbände aus Hauingen und Haagen zum Maihock auf dem Bühlerhof ein.

Ehrungen

Der CDU-Kreisvorsitzende Jürgen Rausch ehrte Michael Fautz, Jürgen Weltin und in Abwesenheit Renate Weltin, die schon seit 40 Jahren Parteimitglied sind. Wichtig sei es, die Menschen mit Haltung für die Werte der CDU zu begeistern, und das gehe nur über Beständigkeit, sagte er.

Die Auflösung

Danach leitete Rausch zum Antrag über, den CDU-Ortsverband Hauingen aufzulösen und mit dem Stadtverband Lörrach zu fusionieren. Dies sei durchaus eine zweischneidige Sache, meinte Rausch: Einerseits gehe ein Stück Ortsgeschichte zu Ende, andererseits blieben die Mitglieder ja in Hauingens Mikrokosmos präsent: „Euer Wort zählt“, sagte er. Das Gespräch mit den Nachbarn bleibe wichtig.

Die Ortsverfassung

„Es tut weh, dass unser Ortsverband nach 73 Jahren unter die Räder kommt“, bedauerte Jürgen Weltin. Man kämpfe schon seit Jahren für die Erhaltung der Ortsverfassung, also für die Erhaltung von Ortsverwaltungen und Ortschaftsräten in Hauingen, Haagen und Brombach. Gerd Turowski und er würden bei der Kommunalwahl 2024 wieder für den Ortschaftsrat kandidieren, kündigte Weltin an. Er erinnerte an die Kameradschaft im Ortsverband und an die Feste, die die CDU in Hauingen feierte. Auch Turowski und Fautz bedauerten das Ende ihres Ortsverbands. Man sei auch sozial engagiert gewesen, habe zum Beispiel den Kindergarten mit Spenden unterstützt, sagte Fautz.

Sieben von zehn anwesenden Mitgliedern stimmten für die Auflösung des CDU-Ortsverbandes Hauingen und die Fusion mit dem Stadtverband, drei enthielten sich. Auch das Vermögen wird an den Stadtverband übergehen.

Der Tagesordnungspunkt „Vorstandswahlen“ erübrigte sich nach dem Beschluss.

Umfrage

Berlinale 2024 - Eröffnung

Derzeit läuft das Filmfestival Berlinale. Die ursprünglich zur Eröffnung eingeladenen AfD-Politiker wurden von der Festivalleitung wieder ausgeladen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading