Lörrach Hieber geht ins „LÖ“

 Foto: Guido Neidinger      

Lörrach - Die Firma Hieber wird in dem neuen Wohn- und Geschäftszentrum „LÖ“ am Lörracher Hauptbahnhof einen weiteren Frischemarkt eröffnen. Das bestätigte gestern auf Anfrage Geschäftsführer Karsten Pabst.

Die Überraschung ist perfekt: Noch vor einigen Monaten hatte die Firma Hieber erklärt, kein Interesse zu haben, neben ihrem Frischemarkt am Meeraner Platz einen weiteren Markt im Zentrum der Stadt zu betreiben.

Die Fläche hatte sich der Edeka-Konzern zu diesem Zeitpunkt bereits bei Investor Dov Widerkehr gesichert. Nachdem auch Edeka-Händler Martin Henle signalisierte, kein Interesse zu haben, war lange Zeit nicht klar, wer hier einen Lebensmittelmarkt betreiben würde. Mit der Firma Hieber wurde jetzt ein leistungsfähiges Unternehmen gefunden. Die Entscheidung begründete Karsten Pabst so: „In weitergehenden Verhandlungen wurden neue Rahmenbedingungen geschaffen, und wir stellen uns dieser Herausforderung.“

Der Markt wird laut Pabst eine Verkaufsfläche von 1100 Quadratmetern haben und damit etwa ein Drittel der Größe des Geschäfts am Meeraner Platz. Insgesamt werden hier 40 bis 50 Mitarbeiter tätig sein.

Für die innerstädtische Lage wird laut Pabst ein neues Konzept erarbeitet, das die besondere Situation berücksichtige. Zum einen setzt Hieber auf ein hohes Aufkommen an Laufkundschaft durch die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof und zum zentralen Busbahnhof. Eine weitere Zielgruppe sind die vielen Angestellten im sogenannten Behördenviertel mit Rathaus, Landratsamt, Finanzamt und Hauptstelle der Sparkasse. Ohne Details zu nennen, sprach Pabst von einem großen Angebot an Backwaren bis hin zu Produkten aus der hauseigenen Konditorei.

Die dritte Gruppe sind Kunden, die den Markt überwiegend mit dem eigenen Fahrzeug ansteuern. „Von der Verkehrserschließung sind wir positiv angetan“, betonte Pabst und ergänzte: „Direkt unter dem neuen Markt wird eine ausreichende Zahl großzügig bemessener Parkplätze zur Verfügung stehen. Über zwei Aufzüge gelangen die Kunden direkt in den Markt.“

Die künftige Präsenz im „LÖ“ dokumentiert die Firma Hieber laut Pabst in den nächsten Tagen mit einem internen Richtfest für alle beteligten Firmen und deren Mitarbeiter auf der Baustelle. Es gibt Brezeln und Fleischkäse.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    17

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading