Lörrach „i-Balls“ werden ausgetauscht

So wird die neue Weihnachtsbeleuchtung mit dem Namen „Magic String Lite“ aussehen. Es ist fast eine Kopie der Beleuchtung, die Lörrach fast 30 Jahre zur Weihnachtszeit verschönerte. Foto: zVg

Lörrach - Schon wenige Tage nach ihrer Inbetriebnahme werden die „i-Balls“ und damit die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Lörracher Innenstadt abgehängt. Gleichzeitig wird eine neue Beleuchtung mit dem Namen „Magic String Lite“ installiert. Bis nächsten Donnerstag soll der Austausch abgeschlossen sein.

Nur wenige Tage hing die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Fußgängerzone. Die vielfachen negativen Äußerungen über die neue Beleuchtung sind allerdings nicht der Grund für den Austausch. Vielmehr schafften es die Techniker des Herstellers „MK Illumination“ aus Innsbruck auch Tage nach der Inbetriebnahme nicht, die „i-Balls“ korrekt anzusteuern und die Lörracher Innenstadt – wie gewünscht – nach Einbruch der Dunkelheit in ein warmweißes stimmungsvolles Licht zu tauchen.

Unvermittelt tauchten vereinzelt giftgrüne oder knallrote „i-Balls“ auf. In der Turmstraße fingen rote Leuchten plötzlich sogar an wild zu blinken.

In einer Konferenz in der vergangenen Woche bot die Geschäftsführung von „MK Illumination“ sehr schnell an, die „i-Balls“ umgehend abzuhängen, und schlug der Stadt Lörrach als Ersatz die sofort verfügbare Beleuchtung mit dem Namen „Magic String Lite“ an.

Dabei handelt es sich um Lichterketten, die der früheren langjährigen Weihnachtsbeleuchtung sehr nahe kommen. Das erklärte Burkhard Jorg, Projektleiter bei der Wirtschaftsförderung Lörrach, gestern auf Anfrage.

Der Austausch erfolge zügig durch Techniker von „MK Illumination“ und auch auf Kosten des Unternehmens. Verzichten müssen die Lörracher in der Übergangsphase bis kommenden Donnerstag nicht auf eine Beleuchtung. Laut Jorg kann es allerdings sein, dass es vorübergehend einen Mischbetrieb beider Beleuchtungen gebe.

Jorg geht davon aus, dass die neue Beleuchtung den Vorgaben, die Lörracher Innenstadt in ein ruhiges, warmweißes Licht zu tauchen, gerecht wird. Außerdem zeigte er sich sicher, dass die neue Beleuchtung „besser zur Weihnachtszeit passt“.

Zum schnellen Handeln sah sich die Wirtschaftsförderung gezwungen, nachdem der Grund für die Fehlerursache bei den „i-Balls“ nicht kurzfristig geklärt werden konnte. Ein weiteres Zuwarten hätte laut Jorg unter Umständen dazu geführt, dass während der gesamten Advents- und Weihnachtszeit keine zufriedenstellende Beleuchtung der Innenstadt möglich gewesen wäre.

Erfreut zeigte sich Jorg, dass „MK Illumination“ sehr schnell den Austausch auf eigene Kosten angeboten habe. Auf der Homepage des weltweit tätigen Unternehmens heißt es unter anderem: „Mit den Lichtdesign-Produkten von MK Illumination verbinden unsere Kunden zu Recht ein Qualitätsversprechen. Als führender Hersteller im Premiumsegment stellen wir die höchsten Ansprüche an Design, Materialien, Verarbeitung und die Montagefreundlichkeit unserer Produkte.“ Diesem Anspruch will das Unternehmen nun auch in Lörrach gerecht werden.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    6

Umfrage

Joe Biden

Joe Biden ist nun der 46. US-Präsident. Seine Mission ist es, das gespaltene Amerika während seiner Amtszeit wieder zu einen. Glauben Sie, dass ihm dies gelingen wird?

Ergebnis anzeigen
loading