Lörrach Kellerbrand in Siedlungsstraße

Die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften vor Ort. Foto: Bernhard Konrad

Lörrach - Zu einem Kellerbrand in einem Wohnblock sind die Einsatzkräfte am Sonntag gegen 11.33 Uhr in die Siedlungsstraße gerufen worden.

Stephan Schepperle, stellvertretender Leiter der Feuerwehr und Einsatzleiter vor Ort, sagte im Gespräch mit unserer Zeitung, die Feuerwehr habe fünf Menschen und eine Katze über Treppenhaus und Drehleiter gerettet, die durch die Rauchentwicklung in ihren Wohnungen eingeschlossen waren. Insgesamt acht Personen wurden vom Rettungsdienst betreut, eine wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Wehr habe den Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht, sagte Schepperle. Anschließend wurde das Gebäude belüftet, CO2-Messungen vorgenommen und die Wohnungen kontrolliert. Verbranntes Material wurde aus dem Keller in einen Container transportiert.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe wollte Schepperle zu diesem frühen Zeitpunkt des Geschehens noch keine Angaben machen. Nach der Freigabe durch die Polizei konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück kehren.

Von Seiten der Feuerwehr waren acht Fahrzeuge und insgesamt 36 Einsatzkräfte vor Ort. Der Rettungsdienst war mit zwölf Fahrzeugen und 26 Personen zugegen, die Polizei mit vier Fahrzeugen und neun Beamten. Unterstützt wurde die Wehr zudem von Werkhof und Badenova.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading