Lörrach Klares Bekenntnis gegen Antisemitismus

Armin Schuster (l.) im Gespräch mit Rabbiner Moshe Flomenmann Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Antisemitismus ist auch in Deutschland zu einem gesellschaftlichen Phänomen geworden. Der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Lörrach-Müllheim, Armin Schuster (CDU), traf sich am vergangenen Montag mit Moshe Flomenmann, Rabbiner der israelitischen Kultusgemeinde Lörrach und Landesrabbiner von Baden, um sich mit ihm über dieses besorgniserregende Thema auszutauschen.

Schuster sagte Flomenmann seine volle Unterstützung im Kampf gegen Antisemitismus zu. Im gemeinsamen Gespräch erörterten Schuster und Flomenmann die Situation der israelitischen Kultusgemeinde und sprachen über die aktuellen Initiativen im Kampf gegen Antisemitismus, die auch der Landkreis vorantreibt.

Moshe Flomenmann lobte die klare Haltung und das sichtbare Engagement des heimischen Bundespolitikers im Kampf gegen Antisemitismus. „Für die israelische Kultusgemeinde Lörrach ist es ein wichtiges Signal, die Unterstützung des lokalen Bundestagsabgeordneten zu haben“, hob Flomenmann hervor.

Schuster bekräftigte im Gespräch seine im Dezember 2017 erhobene Forderung, das Verbrennen von Israelflaggen durch in Deutschland lebende Ausländer mit der unmittelbaren Ausweisung zu sanktionieren.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Zu zweit

Zu zweit, betrunken oder auf dem Gehweg: Verkehrsverbände kritisieren, wie elektrische Tretroller  in deutschen Städten unterwegs sind.  Sollen für E-Roller verbindliche Verkehrregeln eingeführt werden?

Ergebnis anzeigen
loading