Lörrach Klarinetten-Talent

ov
Der Klarinettist Jonathan Leibovitz spielt im Burghof Foto: Kaupo Kikkas

Zwei Künstler spielen am Sonntag im Burghof in der Reihe Junges Podium Klarinette und Klavier.

Jonathan Leibovitz (Klarinette) und Eylam Keshet (Klavier) präsentieren am Sonntag, 24. März, um 11 Uhr Werke von Debussy, Brahms, Weinberg und Poulenc.

Bemerkenswertes Talent

Der 1997 in Israel geborene Jonathan Leibovitz zählt bereits jetzt zu den umtriebigsten und vielseitigsten Klarinettisten unserer Zeit. Er ist nicht nur als Solokünstler unterwegs, sondern auch als Kammermusiker und Orchestermusiker aktiv, sein Palmarès umfasst bereits mehrere Auszeichnungen und Einspielungen.

Zudem führten ihn seine Konzertreisen schon bis nach Finnland, Australien und Kolumbien.

Auch in Basel studiert

Sein Auftritt in Lörrach ist hingegen eine Art Heimspiel für den Klarinettisten, schließlich hat er einige Jahre im benachbarten Basel studiert.

Zusammen mit dem ebenfalls aus Israel stammenden Pianisten Eylam Keshet präsentiert er einen kompakten Querschnitt durch die Klarinettenliteratur des 20. Jahrhunderts – mit einer Ausnahme in Form von Johannes Brahms. Die „Première Rhapsodie“ von Claude Debussy sowie die Klarinettensonaten von Mieczysław Weinberg und Francis Poulenc stellen allesamt sowohl die feinen, lyrischen Qualitäten, als auch das rhythmische, kecke und virtuose Element des Instruments vor.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading