Lörrach Kneipp-Verein sucht neue Führung

Lörrach (mek). Der Kneipp-Verein Lörrach hat laut einer Mitteilung weiterhin Schwierigkeiten, ehrenamtliche Mitarbeiter für die Kneipp-Idee zu finden. Naturheilkundliches Interesse sollte vorhanden sein – sei aber keine Bedingung – sowie Kreativität und Leidenschaft. Bereits bei der Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr konnten die Vorstandsämter nicht besetzt werden.

Für die Kurse des Vereins mit Kneipp-Anwendungen, Rückengymnastik, Aqua-Training, Qigong, Yoga und Nordic Walking gibt es genügend zahlende Teilnehmer, doch der Verein findet keine neuen Mitglieder. Damit der Fortbestand gesichert ist, sucht der Verein dringend Interessenten für die Mitarbeit im Vorstandsteam oder für die Leitung des Teams. Eigene Ideen können eingebracht werden.

Kneipp liegt im Trend

Der Vorsitzende Alfred Metzenroth möchte sein Amt aus Zeitgründen abgeben, fand aber bereits 2014 keinen Nachfolger. „Findet sich in Kürze kein neuer Vorstand, müsste der Verein aufgelöst werden“, heißt es nun in einer Mitteilung. Metzenroth bittet den Kneippbund Landesverband um Hilfe bei der Suche nach Interessenten. Denn alle Mitglieder und Verantwortlichen möchten eine Auflösung unbedingt verhindern: „Kneipp braucht auch in Lörrach ein Zuhause“, wird die stellvertretende Landesvorsitzende Doris Fritz zitiert.

Etwas Zeit wäre aufzubringen, etwas Organisationstalent, Führungs- und Schafferqualitäten wären von Nutzen. Lust, Neugier und Mut, sich auf etwas Neues einzulassen und mit anderen Vorstandsmitgliedern und Beisitzern zu gestalten, sollten ebenfalls gegeben sein.

Die Kneipp-Philosophie bestehe nicht nur aus altbackenen Rezepten wie Wassertreten und Armbad, sondern aus viel mehr. Die Gesundheitslehre liege voll im Trend.

Stress sei eines der aktuellsten Themen in unserer Gesellschaft. Das ganzheitliche Gesundheitskonzept von Kneipp biete Prävention sowohl für die körperliche, als auch für die psychische Gesundheit.

Durch neue Studien werde die Wirksamkeit inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen. Kneipp etabliere sich immer mehr in den Lebenswelten, in Kitas, in Schulen, am Arbeitsplatz und in den Pflegeheimen. Dieses traditionelle, erfolgreiche Gesundheitskonzept erlebe eine Renaissance, da sollte die Stadt Lörrach unbedingt dabei sein, fordert der Verein und erklärt: „Gesundheit und Wohlbefinden sind für Jung und Alt die höchsten Güter; mit Kneipp lässt sich hier sehr viel erreichen, und dies ohne großen Aufwand an Zeit und Geld.“ u  Interessenten melden sich für Infos zu Kneipp und dem Verein bei Doris Fritz, sie wird ein Schnupper- und Kennenlern-Treffen in Lörrach organisieren, Tel. 07181/60 59 138, E-Mail doris.fritz@kneippbund-bw.de.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

lö-0505-astra

Sollen Genesene, Menschen mit Impfung oder negativem Coronatest mehr Freiheiten erhalten?

Ergebnis anzeigen
loading