Lörrach Leben bedeutet Bewegung

Die Oberbadische, 16.01.2018 02:50 Uhr

Die evangelische Kirchengemeinde Rötteln hat am Sonntag das Pfarrerehepaar Daniel Völker und Beate Schmidtgen in einem Gottesdienst offiziell verabschiedet. Die beiden haben seit zwölf Jahren zusammen auf der Pfarrstelle der Kirchengemeinde Rötteln, zu der auch Haagen und Tumringen gehören, vieles aufgebaut.

Von Regine Ounas-Kräusel

Lörrach. Im Gottesdienst verabschiedete sich das Pfarrerehepaar mit einer Dialogpredigt über das Wort „Wir haben hier keine bleibende Statt, sondern eine zukünftige suchen wir.“ Leben bedeute Bewegung und Abschied. In Rötteln hätten sie sich bewusst auf die Menschen außerhalb der Kirche zubewegen wollen, vor allem auch mit ihrer Kinder- und Jugendarbeit.

Dekanin Bärbel Schäfer erinnerte an die innovativen Kindergottesdienstnachmittage, die Beate Schmidtgen mit einem engagierten Team einmal im Monat an einem Samstagnachmittag in einer ausgebauten Scheune beim Pfarrhaus anbot. Dieses Gottesdienstmodell habe in der evangelischen Kirche deutschlandweit Beachtung gefunden. Mit Herzblut leitete Schmidtgen seit vielen Jahren vor Weihnachten auch ein Krippenspiel und war bei den Pfadfindern und in den Grundschulen von Haagen und Tumringen tätig.

Daniel Völker betreute die Kindergärten von Haagen und Tumringen, begleitete sie beim Ausbau zur Ganztageseinrichtung und setzte sich für einen Neubau des evangelischen Kindergartens Haagen ein. Dafür dankten ihm nach dem Gottesdienst beim Empfang im Gemeindehaus Tumringen die Erzieherinnen beider Einrichtungen mit einem Geschenk. Auch im Bezirkskirchenrat war er aktiv.

Die Pfadfinder dankten dem Pfarrerehepaar mit einem Lied und einem Fotoband, weil beide bei zahlreichen Pfadilagern dabei waren und insbesondere Beate Schmidtgen junge Leute für Leitungsaufgaben ausbildete und zur Verantwortung ermutigte.

Überwältigt und gerührt nahmen die beiden Pfarrleute im Gottesdienst und beim Empfang Geschenke und den Dank vieler Weggefährten entgegen – so auch von Katharina Furian aus der brandenburgischen Partnergemeinde Zossen und von den Grundschulen Tumringen und Haagen.

Neben seiner Arbeit vor Ort hat Daniel Völker schon seit eineinhalb Jahren eine halbe Stelle beim Oberkirchenrat in Karlsruhe inne. Dorthin ist er zum Jahresbeginn ganz gewechselt (wir berichteten). Er wird im Rahmen des kirchlichen Liegenschaftsprojektes die Kirchenbezirke beraten. Dabei geht es im Wesentlichen um die Anpassung der kirchlichen Gebäude an die sinkenden Zahlen der Gemeindemitglieder.

Schmidtgens neue Aufgabe ist noch nicht geklärt, weswegen sie zunächst noch in der Gemeinde Rötteln und auch an der Grundschule Turmringen bleibt. Pfarrer Eckhard Miethke wird die Vakanzvertretung übernehmen.