Lörrach Mehr Bewegung für Grundschüler

SB-Import-Eidos
Austoben und frische Luft ist besonders auch für Grundschüler wichtig. Foto: Monkey Business Images/Shutterstock.com

Lörrach/Regio. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr mit über 18 000 teilnehmenden Kindern soll das Projekt SpoSpiTo-Bewegungs-Pass weiter ausgedehnt werden und und in diesem Jahr noch mehr Kinder zur Bewegung motivieren.

Ab sofort können sich Grundschulen für eine kostenlose Teilnahme an dem SpoSpiTo-Bewegungs-Pass bewerben. Gefördert von der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg geht die Aktion für mehr Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz auf dem Schulweg nun in die dritte Runde.

Sporteln-Spielen-Toben

Die Abkürzung SpoSpiTo steht dabei für Sporteln-Spielen-Toben. Die Herausforderung: Zwischen Ostern und Pfingsten mindestens 20 Mal ohne Elterntaxi in die Schule zu kommen. Ob mit dem Rad, dem Roller oder zu Fuß – Hauptsache das Auto bleibt in der Garage. Kinder, die die Aufgabe meistern, erhalten als Anerkennung für so viel Bewegung und Klimaschutz eine SpoSpiTo-Urkunde.

Doch der eigentliche Lohn ist eine tägliche Bewegungs-Einheit noch vor Unterrichtsbeginn – und der Stolz, den Weg zur Schule selbst zurückgelegt zu haben. Vielleicht spart das morgens sogar Zeit. Denn der Stau und das Verkehrschaos vor der Schule entfallen prompt. Für die Eltern endet stattdessen der morgendliche Stress an der eigenen Haustür. Wer will, darf seinen Sprössling aber natürlich zur Schule begleiten.

Unter allen erfolgreich teilnehmenden Kindern werden hochwertige Preise verlost: Scooter, ein Fahrrad oder Kinderrucksäcke.  Grundschulen können sich bis Freitag, 18. Februar, bewerben per E-Mail an kontakt@spospito.de

Der Hintergrund: Viele Kinder bewegen sich zu wenig. Folgen sind Übergewicht, Haltungsschwächen und ernsthafte gesundheitliche Störungen.

Das Ziel: Zwischen Ostern und Pfingsten ohne Elterntaxi in die Schule kommen.

Der Nachweis: Pro aus eigener Kraft zurückgelegtem Weg unterschreiben die Eltern im SpoSpiTo-Bewegungs-Pass.

Das Finale: Jeder erfolgreiche Teilnehmer erhält eine Urkunde und nimmt an einem großen Gewinnspiel teil.

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading