Lörrach Meister  der  Mundart

Die Oberbadische, 14.09.2017 23:13 Uhr

Lörrach. Im und ums Dreiländermuseum ist am kommenden Sonntag, 17. September, viel geboten.

Neben dem slowUp Basel-Dreiland, der dort zum Abschluss der Ausstellung „Faszination Fahrrad“ seinen Endpunkt hat, lädt der Hebelbund um 17 Uhr zu einer Lesung in seiner Reihe „Literarische Begegnungen“ ein. Der Radolfzeller Dichter Klaus-Dieter Reichert, stellt die alemannische Mundartdichtung vom Bodensee vor.

Anhand von Textbeispielen der sechs Radolfzeller Autoren Hermann Sernatinger (1870–1950), Bruno Epple, Manfred Bosch, Thomas Burth, Hanspeter Wieland und aus dem eigenen Schaffen charakterisiert er die Menschen der dortigen Region. Darüber hinaus soll auch der Blick in den näheren Umkreis gehen, wo so namhafte Mundartautoren wie Walter Fröhlich = WAFRÖ (Singen), Rosemarie Banholzer (Konstanz) und Hans Flügel (Singen) wirken und gewirkt haben.

Klaus-Dieter Reichert ist 1945 in Radolfzell geboren und dort aufgewachsen. Mit 22 Jahren ging er ins Schwäbische, um dort sein Geld zu verdienen. Mit den Jahren wurde aus dem gelernten Mechaniker ein Lehrer für Grund- und Hauptschulen. Er schreibt seit Mitte der 70er Jahre Mundart und publiziert regelmäßig. Auch sein Vortragsstil machen Reicherts Auftritte zu einem Erlebnis.

Die Veranstaltung wird wie immer vom Präsidenten des Hebelbundes Lörrach, Volker Habermaier, moderiert. Alle Interessenten sind eingeladen.

Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.