Lörrach Mit Idealismus und Ideen

Océane Delin (links) und Helena Bauer haben die Leitung der UNICEF-Juniorbotschafter in Lörrach übernommen. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Océane Delin (17 Jahre) und Helena Bauer (16 Jahre), beide Schülerinnen des Hebel-Gymnasiums, haben am 1. September die Leitung der UNICEF-Juniorbotschafter in Lörrach übernommen. Mari Fritschi und Annika Preiss haben das Amt nach dem Abitur abgegeben. In ihre Amtszeit fallen zahlreiche Aktionen, etwa der Thesenanschlag an das Rathaus zum Raubbau an der Natur, Aufräumaktionen im Stadtwald sowie die Teilnahme an Aktionen bei Kinderbuchmesse, Brunnenfest, Stimmenfestival und etliches mehr, so eine Mitteilung.

Aktion zum Weltkindertag

Die neuen Leiterinnen Helena und Océane sind schon längere Zeit Mitglieder der UNICEF-Juniorgruppe und haben sich an vielen der genannten Aktionen beteiligt. Nun planen sie eigene Aktionen für die Gruppe. Ihre erste Aktion in Eigenregie soll zum Weltkindertag stattfinden – gleichzeitig mit dem Aktionstag „Fridays for future“. Sie werden ein Positionspapier von UNICEF zum Klimawandel präsentieren und Äpfel von Streuobstwiesen anbieten, begleitet werden sie von ihrer Gruppe. Am nächsten Tag werden am Tag der Demokratie zeigen, welche Träume und Chancen starke Frauen in der Kindheit geleitet haben mögen. Mit der Umfrage von UNICEF „my place, my rights“ fordern sie andere Schüler auf, ihre Wünsche an die Politik zu formulieren. Darüber hinaus sind schon jetzt etliche weitere Aktivitäten geplant.   Neue Mitglieder ab zwölf Jahren sind willkommen. Mail an: info@loerrach.unicef.de. Treffpunkt: Kaltenbach-Stiftung, ein Mal pro Monat, je nach Aktionslage auch häufiger.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading