Lörrach Modelcasting im Möbelhaus

Lörrach - Ein ungewohnter Anblick im Möbelhaus: Junge Frauen in High Heels und Tank Tops und Jungs mit perfekt zerzausten Haaren haben sich am Wochenende beim Modelcasting bei „In Puncto Wohnen“ vorgestellt.
Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Einrichtungshauses wollte Geschäftsführer René Schweigert mit der außergewöhnlichen Veranstaltung „ein bisschen Großstadtfeeling“ nach Lörrach bringen.

Bekannter Juror

Eingeladen war eine hochkarätige Jury rund um Promigast Peyman Amin: Der Modelagent ist als Juror aus den ersten Staffeln von „Germany’s Next Topmodel“ sowie aktuell aus der Castingshow „Curvy Supermodel“ bekannt. Von ihm entdeckt zu werden, ist der Traum tausender aufstrebender Models.

Seit sieben Jahren leitet Amin seine eigene Agentur „PARS Management“. Vorher hat er bei IMG Models, einer der renommiertesten Modelagenturen der Welt, gearbeitet und weiß genau, worauf es bei Nachwuchstalenten ankommt. „Wir suchen hier Models, die groß sind, eine tolle Figur mitbringen und nicht zuletzt eine großartige Ausstrahlung haben“, erklärte der Agent im Gespräch.
In der Jury saßen neben Amin auch Fotografin Veronika Polaskova, ein Radio-Regenbogen-Moderator und Modelagent Enzio Maggiore.

Gespür für Supermodels

Maggiore hat unter anderem das deutsche Supermodel Anna Ewers entdeckt. „Als sie vor mir stand, war ich gleich begeistert“, erinnerte sich der Chef der Agentur „Enzio.M“. Ewers sei „eine Mischung aus Claudia Schiffer und Brigitte Bardot“, schwärmte er. Und auch die Kandidaten in Lörrach fand er toll: „Alle sind bildhübsch.“

Worauf es beim Modeln wirklich ankommt, ist die Größe: Frauen müssen mindestens 1,73 Meter groß sein und Männer 1,84 Meter. Ob schlank oder kurvig spielt dabei keine so wichtige Rolle. „Die Proportionen müssen stimmen“, sind sich Peyman Amin und Enzio Maggiore einig.

Zu beatreicher Musik liefen die Kandidaten den Laufsteg hinunter und stellten sich den Juroren kurz vor. Wer in die zweite Runde kam, erhielt ein schwarzes T-Shirt.
Manche der Casting-Teilnehmer brachten sogar bereits ein wenig Modelerfahrung mit. „Ich habe schon ein paar Fotoshootings gehabt“, sagte die 23-jährige Paulina aus Lörrach. „Heute ist aber mein erstes Casting.“ Die Blondine  konnte die Jury auf dem Laufsteg von sich überzeugen und belegte am Ende den dritten Platz.

Im Wohnzimmer geübt

Svea Dombrowksi (16) aus Lörrach hat  vor dem Casting zu Hause im Wohnzimmer den Gang über den Laufsteg eingeübt. Das habe zwar ihre Schwester genervt, doch gelohnt hat es sich allemal: Svea schaffte es in die zweite Runde.

Auch Jenny (22), Mireya (23) und Theresa (24) schwebten über den Catwalk. „Vielleicht wird man ja entdeckt“, hofften die drei jungen Frauen. Auch interessant sei der 500-Euro-Möbelgutschein, den der Sieger erhielt. Obendrauf gab es ein Fotoshooting mit Veronika Polaskova zu gewinnen.

Der zweite Platz ging an Naim Leuze aus Basel. Gewonnen hat Paula Fischer aus Kandern. „Das Casting ist eine große Chance“, sagte die 19-Jährige, die selbst schon gemodelt hat. Vielleicht lächelt sie uns bald schon von der Titelseite eines Modemagazins zu.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Trinken bei Hitze

Bei uns im Südwesten wird es diese Woche mit Temperaturen bis zu 40 Grad richtig heiß. Wie kommen Sie mit der aktuellen Hitzewelle klar?

Ergebnis anzeigen
loading