Lörrach Orte in Lörrach neu entdecken

Marek Wick, Laura Jacob und Sonja Summ (v. l.) freuen sich auf viele Interessenten. Foto: Silvia Waßmer Foto: Die Oberbadische

Lörrach (was). Unter dem Titel „Unser Lörrach – Jugend gestaltet Heimat, gestern und heute“ initiiert der Stadtjugendring in Zusammenarbeit mit dem Freien Theater Tempus fugit ein vielfältiges Projekt, das sich mit verschiedenen Orten und Geschichten in und aus Lörrach beschäftigt.

Die Jugendlichen haben dabei selbst Einfluss auf die Gestaltung und können auch was ausprobieren, sagt Sonja Summ, Vorsitzende des Stadtjugendrings, der sich für das Projekt bei der Baden-Württemberg-Stiftung beworben hatte. Es besteht im Wesentlichen aus zwei Aspekten: So wird in Zusammenarbeit mit Tempus fugit ein Theaterprojekt initiiert, bei dem sich die jungen Teilnehmer mit Lörrach als Ort für Jugendliche beschäftigen werden. Dazu soll eine neue Jugendtheatergruppe ins Leben gerufen werden, die von Dezember bis Mai 2016 (ab 1. Dezember, immer dienstags von 19 bis 21 Uhr) an dem Projekt arbeiten wird.

„Wir werden direkt vor Ort etwas machen“, erklärt Laura Jacob, Projektleiterin bei Tempus fugit. Dabei sollen die alten Funktionen der Orte wie zum Beispiel bei einem Kino berücksichtigt und in die Aufführung miteinbezogen werden. Und auch künstlerische Orte wie etwa der Rückriem-Würfel auf dem Alten Markt sollen in das Projekt einfließen. Welche Schauplätze ausgewählt und was letztlich gemacht werde, sei aber den teilnehmenden Jugendlichen überlassen, ergänzt Jacob. Sie möchte zudem die Perspektiven der jungen Bürger auf ihre Stadt aufnehmen und „zu Bildern werden lassen“.

Weiterhin wird die Gruppe in einem Workshop tänzerisch-performative Botschaften unter der Anleitung von Tänzerin und Sängerin Gisela de Marbaix entwickeln und diese später im öffentlichen Raum zeigen.

Die Premiere von Tanz und Theater ist dabei in Form eines Stadtrundgangs geplant, bei dem an verschiednen Orten Aufführungen gezeigt werden sollen.

Im zweiten Teil des Projektes wird es um Interviews gehen, die die jungen Leute unter Anleitung von Sonja Summ mit erwachsenen Lörrachern führen werden. Dazu werden noch Menschen gesucht, die Geschichten über ihre Jugend in Lörrach erzählen möchten. Die Gespräche sollen aufgezeichnet werden und später in einer Spezialsendung beim Freien Radio Wiesental gesendet werden. „Eventuell gibt es auch eine CD“, ergänzt Summ. Zudem wird Jungfilmer Marek Wick das Projekt filmisch unterstützen und dessen Entwicklung dokumentieren.

Sowohl für die Jugendtheatergruppe als auch für die Interviews werden noch Interessenten gesucht. Jugendliche, die Lust haben, teilzunehmen sollten mindestens 13 Jahre alt sein und können sich bei Laura Jacob, E-Mail l.jacob@fugit.de oder Tel. 07621/1675 476 für die Tanz- und Theatergruppe melden.

Interessenten für die Interviewgruppe oder Menschen die eine Geschichte über ihre Jugend erzählen möchten, wenden sich an Sonja Summ, Tel. 0173/883 32 92 oder E-Mail sonja@stadtjugendring-loerrach.de.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Zu zweit

Zu zweit, betrunken oder auf dem Gehweg: Verkehrsverbände kritisieren, wie elektrische Tretroller  in deutschen Städten unterwegs sind.  Sollen für E-Roller verbindliche Verkehrregeln eingeführt werden?

Ergebnis anzeigen
loading