^ Lörrach: Pestalozzi-Schüler gestalten Bauwagen - Lörrach - Verlagshaus Jaumann

Lörrach Pestalozzi-Schüler gestalten Bauwagen

Regine Ounas-Kräusel
Zahlreiche Partner ermöglichen das Bauwagen-Projekt: Schüler der Pestalozzischule werden es umsetzen. Foto: Regine Ounas-Kräusel

Derzeit steht ein Bauwagen beim Familienzentrum. Jugendliche der Pestalozzischule werden ihn ausbauen. Ihre Pläne sind ambitioniert.

Am Donnerstagnachmittag kam der gelbe Bauwagen beim Familienzentrum an. Max Betting von der Lörracher Schreinerei Engel rangierte ihn, beobachtet von allen Projektbeteiligten, in Millimeterarbeit in den Garten. Knapp 20 Jungen und Mädchen aus den Klassen fünf bis acht der Pestalozzischule werden den Bauwagen innerhalb eines Jahres nach ihren Ideen ausbauen.

„Gemeinsam am Tisch“

Die Jugendlichen kommen schon seit drei Jahren im Rahmen des Projektes „Gemeinsam am Tisch“ ins Familienzentrum. Die eine Gruppe trifft sich am Mittwoch zum Mittagessen, die andere am Donnerstag. Danach erhalten die Kinder Hausaufgabenhilfe, können spielen, sich sportlich betätigen und Gemeinschaft erleben.

Da die Mädchen und Jungen inzwischen 13 bis 14 Jahre alt seien, wolle man ihnen eine neue Herausforderung bieten und auch einen eigenen Ort, an dem sie sich aufhalten können. So sei das Bauwagenprojekt entstanden, erzählte Angelika Mauch, Geschäftsführerin des Familienzentrums Kinderland, unserer Zeitung. Ein „Superprojekt der Berufsorientierung“ sei es außerdem, sagte die Leiterin der Pestalozzischule Isolde Weiß.

Zum Projektstart waren die beteiligten Jugendlichen und auch einige Eltern gekommen. Zwei junge Leute durchschnitten symbolisch das blaue Band am Bauwagen. Isolde Weiß und Schreinermeister Wolf Augustinski, der die jungen Leute anleiten wird, stellten das Projekt vor. In den Fastnachtsferien zeichneten die Mädchen und Jungen unter Anleitung des Architekten Christian Mauch ihre Ideen auf: Chillecke und Minibar im Bauwagen, neue Fenster und eine Tür, die zu einer kleinen Terrasse führt. Auch Tischkicker und Dartscheibe sollen Platz finden - die Ideen sprudelten.

Selbst Hand anlegen

Um das umzusetzen, werden die Mädchen und Jungen unter Anleitung vielfältige Handwerksarbeiten ausführen: vom Möbel- und Innenausbau des Wagens über das Verlegen von Gas- und Wasserleitungen bis hin zum Nähen von Sofakissen. Mit der Künstlerin Beate Fahrnländer werden sie ihren Bauwagen kreativ gestalten. Für größere Bauteile stellt die Schreinerei Engel ihre Werkstatt zur Verfügung.

Volksbank spendet

Vanessa Ganahi und Sandra Friedrich von der Volksbank Dreiländereck übergaben am Donnerstag einen Scheck über 5000 Euro für das Bauwagenprojekt. Die Bank hatte schon zum Start des Projektes „Gemeinsam am Tisch“ 10 000 Euro gespendet.

Auch der Rotaryclub Lörrach, dessen Präsident Christian Mauch anwesend war, unterstützt das Bauwagenprojekt finanziell.

Alle Gäste, die sich am Donnerstag zur Eröffnung des Bauwagenprojektes trafen, wurden von der Schülerfirma der Pestalozzischule und vom Koch des Familienzentrums mit Fingerfood verwöhnt.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Unterricht

Sollte das Sitzenbleiben in deutschen Schulen abgeschafft werden?

Ergebnis anzeigen
loading