Lörrach - Bei der Festnahme einer Person am Dienstag gegen 12.30 Uhr wurde ein Polizist gebissen und dadurch verletzt.

Mehrere Personen beleidigt und bedroht

Vorausgegangen waren mehrere Meldungen bei der Polizei, dass es auf dem Bahnhofsvorplatz zu einer Streitigkeit gekommen sei und sich eine Schlägerei anbahne. Die unmittelbar nach der Meldung eintreffenden Polizisten stellten fest, dass ein Mann mehrere Personen mit teils fremdenfeindlichen Aussagen beleidigt und bedroht haben soll.

Als der Tatverdächtige durch die Polizei aufgefordert wurde, sich auszuweisen, beleidigte und bedrohte er sie mit dem Tode. Da er dabei seine Hände in den Taschen versteckte und sich aggressiv verhielt, zogen die Polizeibeamten zur Eigensicherung ihre Schusswaffen.

Polizei ergreift und überwältigt 46-Jährigen

Daraufhin nahm der Mann seine Hände aus den Taschen, formte mit einer Hand eine Schusswaffe nach und machte Schussgeräusche. Dann wurde er durch die Polizisten ergriffen und überwältigt. Der Mann wehrte sich heftig, konnte jedoch auch Dank Mithilfe weiterer Personen gebändigt werden.

In den Arm gebissen

Bei der Festnahme biss der 46-jährige Mann einen Polizisten in den Arm. Die Verletzungen mussten ärztlich versorgt werden. Viele Personen bekamen den Vorfall auf dem belebten Platz mit und verfolgten das Geschehen. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.