Lörrach Stadt Lörrach führt neues Besuchermanagementsystem ein

ov
Die Stadt will die Interaktion zwischen Bürgerschaft und Verwaltung schneller, effizienter und nutzerfreundlicher zu gestalten. Foto: Meller

Die Verwaltung betont ihren Willen zum Ausbau digitaler Dienstleistungen.

„Das Ziel ist es, Wartezeiten zu verkürzen, Bürgeranliegen und Kundenströme gut zu lenken und somit zu mehr Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit beizutragen“, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Die Termine

Die Kommune offeriert eine Vielzahl von Terminangeboten, insbesondere im Bereich Bürgerservice und Öffentliche Sicherheit. Das Bürgerbüro im Erdgeschoss (InSeL) und die Ausländerbehörde sind zwei solcher Bereiche mit einer großen Termindichte und -vielfalt. Seit der Pandemie arbeiten diese Bereiche mit einem OnlineTerminkalender, der sich bewährt hat. In der täglichen Handhabung stieß dieser jedoch als Instrument eines kundenfreundlichen Besuchermanagements an seine Grenzen, heißt es.

Um die Qualität der Dienstleistungen – insbesondere mit Blick auf die knappen Zeitressourcen – zu verbessern, startet die Stadtverwaltung im Dezember mit der Einführung einer neuen Software.

Die Möglichkeiten

„Der neue Terminservice wird sowohl Bürger als auch Mitarbeitern Zeitersparnis bringen. Mit mobilen Nutzungsmöglichkeiten via Smartphone, stationär am PC oder den neuen Terminals im Eingangsbereich des Rathauses können die Termine gebucht werden. Über die Homepage der Stadt gelangen die Interessierten direkt zur Online-Terminvergabe und werden Schritt für Schritt durch das Buchungsverfahren geführt. Hierbei werden auch die Online-Antragsmöglichkeiten als Alternative angezeigt“, erklärt die Stadt.

In der Einführungsphase ändert sich für die Bürger zunächst nichts. Von Montag bis Mittwoch ist die InSeL für Anliegen und Vorsprachen weiter ohne Terminvereinbarung erreichbar, donnerstags und freitags ist eine vorherige Terminvereinbarung unter www.loerrach.de/online-terminbuchung erforderlich.

Im Hintergrund arbeitet bereits die neue Software, die in der Einführungsphase mit den Bedürfnissen in der Terminkoordination abgeglichen wird. Sichtbar wird die Einführungsphase durch die Terminals im Erdgeschoss sowie in der Ausländerbehörde in der dritten Etage und die verbesserte Nutzerleitung auf der Website.

Die Ausländerbehörde

In der Ausländerbehörde sind Vorsprachen weiterhin nur mit vorheriger Terminbuchung möglich. „Durch das neue Besuchermanagementsystem können die Termine zukünftig effizienter genutzt werden“, heißt es.

In Kombination mit den kürzlich eingeführten Online-Anträgen der Ausländerbehörde wird der Kundenservice der Ausländerbehörde Lörrach digitaler und durch mehrsprachige Angebote und reduzierte Wartezeiten auch deutlich kundenfreundlicher.

Die Alternativen

Wer keinen Internetzugang hat oder seine Dienstleistung nicht im Online-Portal findet, kann einen Termin auch über das Terminal im Eingangsbereich des Rathauses buchen. Bis zur vollständigen Umstellung können Termine weiterhin telefonisch in der InSeL gebucht werden.

Die Vorreiterrolle

„Das Ziel unseres Ausbaus digitaler Dienstleistungen ist es, die Interaktion zwischen Bürgerschaft und Verwaltung schneller, effizienter und nutzerfreundlicher zu gestalten. Wir stellen Schritt für Schritt verschiedene Dienstleitungen des Bürgerservice online zur Verfügung. Mit der Einführung des neuen Besuchermanagementsystems gehen wir den nächsten Schritt und werden nach der erfolgreichen Einführungsphase auch in diesem Bereich Vorreiter in Baden-Württemberg sein“, unterstreicht Oberbürgermeister Jörg Lutz in der Mitteilung.

  • Bewertung
    5

Umfrage

Berlinale 2024 - Eröffnung

Derzeit läuft das Filmfestival Berlinale. Die ursprünglich zur Eröffnung eingeladenen AfD-Politiker wurden von der Festivalleitung wieder ausgeladen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading