Lörrach Überfall: Mann erleidet Stichverletzung

Die Polizei sucht Zeugen. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Leichte Stichverletzungen am Unterarm hat ein Mann bei einem Überfall in der Nacht zum Freitag in der Grabenstraße erlitten. Gegen 0.35 Uhr soll laut Polizei ein Unbekannter, mit Mundschutz und Kapuze maskiert, dem 35-Jährigen entgegengetreten sein und ihn zur Herausgabe seiner Wertsachen aufgefordert haben. Als er sich wehren wollte, habe der Tatverdächtige ein Messer gezückt und zugestochen.

Während der Mann den ersten Angriffen noch ausweichen konnte, haben weitere Attacken den zum Schutz erhobenen Unterarm des Mannes getroffen. Daraufhin habe der Überfallene seinen Geldbeutel herausgeholt und ein Geldbündel auf den Boden geworfen. Dieses nahm der Tatverdächtige an sich und flüchtete in Richtung Tumringer Straße.

Die Stichverletzungen wurden im Krankenhaus ambulant versorgt. Das Opfer beschrieb den Tatverdächtigen wie folgt: etwa 1,85 Meter groß, kräftige Statur, dunkler Teint, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Er trug eine dunkle Kapuzenjacke, eine graue Jogginghose und einen blauen Mundschutz. Die Kriminalpolizei Lörrach bittet Zeugen und Personen, die Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, sich unter Tel. 07621/ 1760, zu melden.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading