Lörrach Verleger übergibt Traditionshaus in bewährte Hände

ov
Der Hauptsitz in Lörrach: Mit nahezu 50 000 Lesern täglich gehören die Titel Die Oberbadische, Markgräfler Tagblatt und Weiler Zeitung zu den führenden Meinungsträgern im Landkreis Lörrach und den Nachbarregionen. Foto: Kristoff Meller

Der Schwarzwälder Bote übernimmt das Oberbadische Verlagshaus Jaumann.

Die Schwarzwälder Bote Mediengruppe wird zum 1. Januar 2024 sämtliche Anteile der Oberbadisches Verlagshaus Georg Jaumann GmbH & Co. KG übernehmen, vorbehaltlich der formalen Freigabe durch das Bundeskartellamt. Verleger Hansjörg Jaumann zieht sich aus gesundheitlichen und Altersgründen aus dem traditionsreichen Familienunternehmen mit mehr als 130 Jahren Geschichte zurück. Die Familienanteile des Verlags gehen dabei aber an keinen Fremden, sondern an den langjährigen Mitgesellschafter, mit dem das Verlagshaus schon seit Jahrzehnten kooperiert und der seit knapp 25 Jahren eine wesentliche Beteiligung hält.

Titel weiter gestärkt

Durch den Vollzug des Zusammenschlusses mit dem Schwarzwälder Boten, dessen vertragliche Grundlagen schon vor vielen Jahren gelegt wurden, können die traditionsreichen Titel weiter gestärkt und am Markt gehalten werden. Die Dynamik der Medienbranche, vor allem durch die Digitalisierung, bietet viele Chancen, vor allem im Lokaljournalismus. Die Käuferin freut sich, dieses Potenzial gemeinsam mit dem Team im Landkreis Lörrach zu nutzen.

Mehr als 60 Jahre hat Hansjörg Jaumann die Geschicke des Verlags geleitet, mit Leidenschaft und publizistischer Weitsicht die Oberbadische zu einem journalistisch geachteten und wirtschaftlich starken Medium im Dreiländereck entwickelt.

Die Historie

Nach dem Tod seines Großvaters Georg 1961 hatte er, unmittelbar nach dem kaufmännischen Studium, die Führung im Verlagshaus Jaumann übernommen. Gerade einmal 25 Jahre alt, erwies sich Hansjörg Jaumann schnell als Problemlöser. Mit Ehrgeiz, geschickter kaufmännischer Hand und großem Engagement stellte er sich den Herausforderungen der Branche und machte den Erhalt und die ständige Weiterentwicklung des Traditionsverlags zu seiner Lebensaufgabe. „Es war mir immer wichtig, zwei Zeitungen in Lörrach und in der Region zu erhalten, weil die journalistische Vielfalt für eine lebendige Demokratie notwendig ist“, so lautete stets das Credo des heute 87-Jährigen.

Enge Zusammenarbeit

Mit nahezu 50 000 Lesern täglich gehören die Titel Die Oberbadische, Markgräfler Tagblatt und Weiler Zeitung zu den führenden Meinungsträgern im Landkreis Lörrach und den Nachbarregionen. Am Hauptsitz in Lörrach sowie in den Geschäftsstellen in Schopfheim und Weil am Rhein erstellen die Redakteure des Verlagshauses Nachrichten für die klassische Druckausgabe, das ePaper und den Onlinedienst. Schon seit 1968 arbeitet das Verlagshaus eng mit dem Schwarzwälder Boten zusammen. Der starke Partner liefert die überregionalen Seiten zu, sodass sich die Redakteure vor Ort auf die Recherche und Produktion der Lokalnachrichten konzentrieren können.

Die Bewertung

„Es gibt einen hohen Bedarf an qualitativer lokaler und regionaler Berichterstattung in Print und Digital. Mit der Übernahme der Oberbadisches Verlagshaus Georg Jaumann GmbH & Co. KG stärken wir unsere tiefen Wurzeln in der Region in und um Lörrach und sind noch besser in der Lage, die Entwicklung auch für die Zukunft abzusichern“, so Herbert Dachs, Geschäftsführer der Medienholding Süd GmbH.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading