Lörrach - Überhöhte Geschwindigkeit hat am Samstag gegen 4 Uhr zu einem Unfall in der Bahnhofstraße mit einem Schwer- und zwei Leichtverletzten geführt.

Ein 21-jähriger VW-Fahrer soll nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei viel zu schnell durch die Linkskurve beim Güterbahnhof gefahren sein. Das Auto kam nach rechts von der Straße ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und durchbrach eine Hecke. Auf dem Bahngelände kam es zum Stehen.

21-Jähriger schwer verletzt

Der 21-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Seine beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt. Da der Verdacht der Alkoholbeeinflussung bestand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro sowie ein Fremdschaden von etwa 5000 Euro.