Lörrach Vom Wandel in Europa

Foto: Susann Jekle Foto: Die Oberbadische

Das Ende des Ersten Weltkriegs hat Europa fundamental verändert – das gilt auch für das Dreiländereck. 100 Jahre nach Kriegsende präsentiert das trinationale „Netzwerk Museen“ eine grenzüberschreitende Ausstellungsreihe. Daran beteiligen sich 30 Museen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

Von Susann Jekle

Lörrach. Das Netzwerk Museen präsentiert im Verbreitungsgebiet des trinationalen „Museums-Pass-Musées“ 30 Ausstellungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz zum Epochenwechsel. „Dies ist die größte grenzüberschreitende Ausstellungsreihe zur Zeitenwende in Europa“, freute sich Markus Moehring, Leiter des Dreiländermuseums, beim Pressegespräch am Donnerstag. Zur gemeinsamen Vorstellung der Ausstellungsreihe waren Vertreter der deutschen, französischen und Schweizer Museen ins Dreiländermuseum gekommen. Außerdem wurde das frisch gedruckte Faltblatt als Übersicht über die Ausstellungen ausgeteilt. Ab Juli wird es einen gemeinsamen Ausstellungskatalog geben.

Die Ausstellungen zur Zeitenwende sind in 16 deutschen, acht französischen und sechs Schweizer Museen zu sehen. Dazu gehören größere Städte wie Straßburg, Basel, Stuttgart, Karlsruhe oder Frankfurt am Main, aber auch viele kleinere Orte mit einem besonderen Bezug zur Zeitenwende. Die Ausstellungsreihe bietet die einzigartige Möglichkeit, die Zeit vor 100 Jahren aus drei nationalen sowie vielen regionalen und thematischen Blickwinkeln kennenzulernen. Die meisten Ausstellungen sind zwischen Sommer 2018 und Februar 2019 geöffnet.

Bereits seit 2015 trifft sich die Gruppe der beteiligten Museen, um die Reihe zum 100-jährigen Kriegsende zu realisieren. „Die Zeitenwende wird in den verschiedenen Museen aus sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet“, erklärte Moehring. So behandeln die Schweizer Ausstellungen zum Beispiel den Landesstreik, der das Land an den Rand eines Bürgerkriegs brachte. In den französischen Ausstellungen wird unter anderem an die Rückkehr von Elsass-Lothringen zu Frankreich erinnert. Auf deutscher Seite sind die Entstehung der Weimarer Republik und das Frauenwahlrecht wichtige Themen. In Lörrach findet vom 30. Juni bis 3. Februar 2019 die Überblicksausstellung „Zeitenwende 1918/19“ im Dreiländermuseum statt. In dieser Ausstellung wird die Lage in Deutschland, Frankreich und der Schweiz verglichen.  Weitere Informationen über alle 30 Ausstellungen bietet die gemeinsame Website des Netzwerkes unter www.netzwerk-museen.eu.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading