Lörrach Zauberhafte Sommerferien

Töpfern gehört seit Jahren zum Ferienangebot der Kaltenbach-Stiftung. Foto: Kristoff Meller

Lörrach. Die Dieter-Kaltenbach-Stiftung zieht laut einer Mitteilung ein positives Fazit zu ihren Angeboten in den Sommerferien. Ihren Anteil am guten Verlauf habe sicher die konsequente Corona-Teststrategie gehabt. In diesem Zusammenhang dankt die Stiftung der „dm-drogerie markt GmbH“ für eine Spende im Wert von 1000 Euro für Selbsttests. An mehrtägigen Offerten, wie sie in der Stiftung angeboten werden, darf nur teilnehmen, wer zu Beginn einen negativen Nachweis erbringt, geimpft oder genesen ist. Insgesamt spendete dm in Baden-Württemberg über 180 000 Testkits, so eine Medienmitteilung.

Gedankt wurde auch der Stiftung Kinderland und der Wiedeking-Stiftung, die drei Jahre das kreative und handwerkliche Ferienangebot durch einen großzügigen Zuschuss bereichert hätten. So wurde etwa im Rahmen des Sommer-Ferienprogramms auf dem Hüttenbauplatz schwer gearbeitet. Ein „Hochhaus“ mit zwei Stockwerken und Aussichtsplattform zeugt von hoher baulicher Aktivität.

Zwei Wochen lang stand das Ferienprogramm unter dem Motto „Piraten“ – verbunden mit dem Drucken von Piraten-Kopftüchern, Schnitzen von Säbeln und dem Bau von Piraten-Schiffchen.

Über 50 Wochenkurse

Auch die VHS-Kurse wurden rege nachgefragt. Von den über 50 Wochenkursen in Lörrach, Steinen und Inzlingen fiel nur ein Kurs wegen mangelnder Teilnehmerzahl aus. Bei den VHS-Kursen gab es neben den bewährten Angeboten wie Töpfern, Drucken, Zeichnen, Bildhauern und Erlebnisse in Wald und Wiese auch Neues. Die zehn Jugendlichen des Kurses Englisch und Songwriting/Musical haben mit einer fulminanten Aufführung zum Thema Corona den Kurs abgeschlossen.

Insgesamt sind alle Sommerakademie-Sprachkurse für Jugendliche gut angenommen worden. Auch der Kurs „Bau einer Seifenkiste“ stieß auf großes Interesse – das abschließende Rennen belohnte die Kinder für eine Woche Arbeit am Rennwagen.

Fast schon zur Tradition gehören die Zirkuskurse des Zirkus Kaltebastra, an denen im Sommer über 100 Kinder teilgenommen haben. Jeden Freitag gab es Zirkusaufführungen mit viel Zirkusatmosphäre und begeisterten Kindern und Eltern.

Die Stiftung dankt allen Kursleitern, Helfern und Betreuern ausdrücklich für die engagierte Arbeit im zweiten Corona-Sommer. Mit viel Kreativität und Bewegung könne es nun mit den fortlaufenden Kursen und den Wochenendkursen des Herbst- und Winter-Semesters weitergehen. Ein Blick unter www.kaltenbach-stiftung.de lohnt sich, betont die Stiftung.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading