Lörrach Zeltplatz unter Wasser

Die Oberbadische, 16.08.2017 18:00 Uhr

60 Kinder und Jugendliche vom Pfadfinderstamm St. Fridolin aus Stetten verbrachten zusammen mit Ihren Leitern Ihr traditionelles Sommerzeltlager im Allgäu.

Lörrach. Die Zelte haben die Pfadis diesmal am Grüntensee bei Wertach aufgeschlagen. Dabei stand das Lager zunächst allerdings auf der Kippe: Vier Tage vor Beginn und ein Tag vor der geplanten Abfahrt der Vorhut erreichte den verantwortlichen Leiter ein Telefonanruf des Platzwartes, der Platz stünde größtenteils unter Wasser.

Der Grüntensee ist ein Stausee, und der Platz liegt direkt am See. Die ergiebigen Regenfälle der letzten Tage vor dem Lager schlugen sich im Wasserstand des Sees nieder, der schlussendlich etwa 2,5 Meter höher als üblich war. Dorfbewohner konnten sich nicht an einen höheren Wasserstand erinnern. Ein anderes Lager am See musste, da dieser Platz tiefer liegt, komplett abgesagt werden.

Die Vorhut startete trotzdem, inspizierte den Platz am Grüntensee, und in Absprache mit dem Kreisjugendring Oberallgäu, der Betreiber des Platzes ist, dem Platzwart und dem Wasserwirtschaftsamt beschloss man, zusammenzurücken und nur das höher gelegene Drittel des Platzes zu nutzen.

Von schwereren Unwettern blieben die Stettener verschont. So lud das schöne Wetter zum Baden ein und die eigenen Kanus zum Erkunden des Sees.

Dazu gab es einige Ausflüge –­ zum in der Nähe liegenden Schloss Neuschwanstein, der Breitachklamm bei Oberstdorf und, auch ein Klettergarten brachte viel Spaß und Abenteuer für alle, bevor es am vergangenen Wochenende wieder zurück in die Heimat ging.