Lörracher Schulleben Deutlich mehr als nur Infos

pd
Der Tag der Offenen Tür der FES erwies sich nach der Corona-Zwangspause wieder als Besuchermagnet. Foto:  

Gut 6000 Besucher sind zum Tag der Offenen Tür der Freien Evangelischen Schule in Lörrach gekommen. Viele Mitmachaktionen vom Bewegungsparcours über Kistenklettern, einer Malschaukel bis zum Trommelworkshop und vieles mehr wurden geboten.

Den Auftakt bildete ein Gottesdienst in den Räumen der Stadtmission mit Sajjad Masih, dem Leiter der pakistanischen Partnerschule Shining Light in Gilgit. Anschließend tauchten die Besucher ein in ein buntes Programm der KiTa, Grundschule, Werkrealschule, Realschule, des Gymnasiums und des Beruflichen Gymnasiums.

Volles Programm

Im Gymnasium informierten Schüler über ihren Schulalltag, in den Naturwissenschaften lernten die Besucher einen 3D-Drucker kennen, in der Realschule stellten die Gäste Brause her und bauten meterhohe Holztürme, in der Grundschule konnten die Kinder basteln, knobeln, malen und Buchstaben lernen.

Auch jede Menge Darbietungen gab es zu bestaunen, darunter eine Kniggepräsentation mit Walzerkurs, musikalische Beiträge von verschiedenen Schulchören und Schulbands sowie eine Kunstausstellung. Auf großes Interesse stieß der Auftritt des Event-Chors der FES – bestehend aus Freunden der FES, Eltern und Schülern – , der im November Teil eines großen Chorprojekts im Europapark sein wird.

Auch Bewegung war angesagt. Foto: Knut Burmeister

Die Verkaufsstände

Neben kulinarischen Highlights gab es Verkaufsstände für Hilfsprojekte in Uganda und Madagaskar, einen Flohmarkt, eine Tombola und einen Sponsorenlauf, dessen Spendeneinnahmen den Reisekosten der ugandischen Austauschüler zugutekommen, die die FES nächstes Jahr besuchen werden.

Mit Bildungspartnern

Auch die Bildungspartner der FES waren wieder mit vielen Mitmachaktionen am Start, darunter Acito Logistics, Altenpflegeschule Manoah, ARaymond, bbv, Endress & Hauser, Energiedienst Rheinfelden, Gartenbau Hügel, Haas & Mandau, Hieber, Holzbau Krebs, Lebenshilfe Lörrach, Remax Immobilien, Sankt Josefshaus Herten, STH Riehen, Stolz Elektro und der Zoll.

Ermöglicht wurde der Tag durch ein Team von 14 ehrenamtlichen Helfern, die dieses Schulevent seit Jahren auf die Beine stellen, unterstützt von Lehrern und Schülern sowie zirka 300 Eltern, die vor allem für den Auf- und Abbau und das kulinarische Wohl der Gäste sorgten.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading