Malsburg-Marzell Die Lochkameras fangen den Sonnenverlauf ein

Birgit-Cathrin Duval
Beim Basteln der Lochkameras lernten die Schüler vieles über Technik und Wissenschaft. Foto: Duval

Nach 180 Tagen endet das längste Schulprojekt der Marzeller Grundschule.

Über ein halbes Jahr mussten sich die Schülerinnen und Schüler gedulden, bis sie das Ergebnis ihres Schulprojekts präsentieren können: Mit selbstgebastelten Lochkameras dokumentierten sie den Verlauf der Sonne – vom Sommer bis zur Wintersonnenwende.

Auf dem Foto ist, wenn auch sehr verwaschen, die Marzeller Kirche zu sehen, außerdem einige Bäume und der Wald oberhalb des Dorfes. Von links nach rechts verlaufen zahlreiche helle Striche – es ist die Sonne, deren Verlauf über ein halbes Jahr hinweg mit der Lochkamera auf Fotopapier belichtet wurde. Die Idee zum Projekt kam von Achim Schaller, der den Schulalltag bereits des Öfteren mit astronomischen Aktionen seiner Sternwarte bereichert hat.

Wissen und Technik

Mit dem Projekt, das im Rahmen der Schulprojektwoche vergangenen Juli stattfand, vermittelte Schaller den neun Schülerinnen und Schülern nicht nur astronomisches Wissen, sondern verknüpfte es mit Technik. Unter seiner Anleitung werkelten die Schüler an CNC-Fräse und Standbohrmaschine und bastelten sich eigene Lochkameras aus Dosen, die anschließend individuell bemalt wurden. Schließlich wurden die Kameras im Dunkeln mit Fotopapier beladen und einsatzfertig gemacht und an unterschiedlichen Standorten aufgehängt. Über ein halbes Jahr lang sammelten die Lochkameras durch das winzige Loch den Verlauf der Sonne ein.

180 Tage langes Projekt

„Leider waren nicht alle Kameras belichtet“, berichtet Achim Schaller. Bei einigen drang Wasser ein, bei zwei anderen funktionierte die Belichtung nicht. Ein Erfolg war die Aktion dennoch: Die übrigen Kameras zeichneten den Sonnenlauf von Juli bis Dezember auf. Diese Fotos erhalten die Schüler jetzt als Fotoabzug zusammen mit ihren Lochkameras als Ergebnis und Erinnerung. Damit ist nach über 180 Tagen das längste Schulprojekt der Grundschule erfolgreich abgeschlossen.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading