Malsburg-Marzell Erst neuer Klang, dann neuer Glanz

Helene Kolbe und Dieter Waldmann vom Kirchengemeinderat vor der Orgel mit neuem Anstrich. Foto: Rolf-Dieter Kanmacher Foto: Weiler Zeitung

Malsburg-Marzell (kn). Grundlegend saniert wurde die Orgel in der Marzeller Martinskirche bereits in den Jahren 2011 bis 2015. „Nach vierjähriger Bauzeit erklang die Orgel am 25. Oktober 2015, von Bezirkskantor Herbert Deininger gespielt, wieder im Gottesdienst. Wir freuten uns an ihrem Klang!“ so steht es im aktuellen Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinden im oberen Kandertal. Allerdings wird nicht verhehlt, dass wesentliche Teile der restaurierten Orgel keinen neuen Anstrich erhalten hatten, was die Freude etwas trübte.

Das hat sich nun geändert: Restauratorin Elke von Hirschhausen hat mit ihrer sorgfältigen und meisterhaften Arbeit über mehrere Wochen im August der Orgel neuen Glanz verliehen, wovon sich am Dienstag Helene Kolbe – ihr war die Orgel stets ein besonderes Anliegen – und Dieter Waldmann vom evangelischen Kirchengemeinderat Am Blauen überzeugen konnten. Zwischenzeitlich waren auch die Sichtpfeifen von Orgelbaumeister Amadeus Junker herausgenommen und am Wochenende nach Beendigung des Anstrichs wieder eingesetzt worden.

Nach einem Wikipedia-Eintrag wurde die Orgel 1794 durch G. M. Stein erbaut, aus dieser Zeit ist das unter Denkmalschutz stehende Gehäuse erhalten. Die Orgel, die größte im Bereich der Kirchengemeinden Malsburg, Marzell und Sitzenkirch wurde im Rahmen einer größeren Umbaumaßnahme bereits in den 50er-Jahren vom ursprünglichen Platz an der Rückwand der Kirche hinter der Kanzel an die Seitenwand, der Spieltisch auf die Empore verlegt.

Nach der Renovierung kann der Organist seit 2015 nun wieder seinen angestammten Platz direkt an der Orgel an der Kirchenrückwand, allerdings nicht mehr in der Mitte, einnehmen.

Im Inneren wurde ein zwar gebrauchtes, doch bestens erhaltenes Orgelwerk eingebaut, das rein mechanisch betrieben wird. Die Orgel verfügt nun über zwei Manuale und 13 Register und wurde von Amadeus Junker aktuell auch neu gestimmt, so dass sie „mit reinem Klang und in strahlendem Kleid“, so wie es im Gemeindebrief angekündigt wird, schon am Samstag in einem festlichen Hochzeitsgottesdienst bewundert werden kann.

 Für dieses Projekt bittet die Kirchengemeinde um eine Spende auf das Konto der evangelischen Kirchengemeinde Am Blauen unter dem Stichwort „Orgel Marzell“ bei der Sparkasse Kandern, Kontonummer DE10 6835 0048 0020 2625 23.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Olaf Scholz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz macht seit Monaten keinen Hehl daraus, dass er sich als möglichen nächsten SPD-Kanzlerkandidaten ansieht.Was halten Sie davon? ?

Ergebnis anzeigen
loading