Malsburg-Marzell Infoveranstaltung soll im Sommer sein

Rolf-Dieter Kanmacher
Der Windpark wird weiterhin heiß diskutiert. Foto: Kanmacher

Der Gemeinderat Malsburg-Marzell diskutiert den Termin für eine eigene Infoveranstaltung zum Bürgerwindpark Blauen.

Die geplante Bürgerinformation zu geplantem Windpark Blauen soll nun vor den Sommerferien stattfinden, hieß es im Gemeinderat der Berggemeinde. Die künftigen Betreiber von der Bürgerwindpark Blauen GmbH & Co.KG sagten dies zu.

Tobias Tusch, an diesem Abend Sprecher der Bürgerwindpark Blauen KG, unterstrich in seiner Stellungnahme, dass nach dem Ergebnis der für den Windpark negativen Abstimmung in Schliengen, ein „Großteil der Planungskulisse weggebrochen“ sei. Alternative Standorte müssten geprüft werden. Dies erfordere Zeit. Der Vertreter der künftigen Betreiber hatte an diesem Abend keinen leichten Stand, wie auch die Beifallsbekundungen nach den teilweise kritischen Wortbeiträgen der Zuhörer zeigten.

Deutlich angesprochen wurden mehrfach die Befürchtungen, dass im Zuge der Arbeiten am Windpark die Wasserversorgung der Gemeinde gefährdet werden könnte, also die wertvollen Bergquellen versiegen könnten. Insbesondere wurde von den Kritikern auch darauf verwiesen, dass die Zuwegung zu den möglichen Standorten umfangreiche Erdbewegungen erfordere. Tusch sagte dazu, dass einer möglichen Genehmigung umfangreiche hydrogeologische Untersuchungen vorausgehen würden.

Gemeinderat Karlheinz Beyerle befürchtete, dass bei der geplanten Info-Veranstaltung vor allem die Standpunkte der künftigen Betreiber im Vordergrund stehen könnte und forderte eine Beteiligung „kompetenter Fachleute“ in allen Bereichen. Dierk Kilchling beurteilte den Umgang der Bürgerwindpark Blauen mit der Gemeinde und ihren Bürgern als unbefriedigend: Die „am stärksten betroffene Gemeinde“ Malsburg-Marzell werde zuletzt gehört. Neun Windparkanlagen auf der überschaubaren Fläche im Bereich Hochblauen seien zu viel.

Tobias Tusch sagte dazu, man wolle Malsburg-Marzell auf keinen Fall „links liegen“ lassen, sondern sei an einer auf der aktuellen Situation fußenden Information der Bevölkerung sehr interessiert. Der Bürgerwindpark Blauen habe keine Probleme, wenn bei der Informationsveranstaltung andere Positionen vertreten würden. Weiter verwies der Sprecher darauf, dass jede und jeder die Möglichkeit gehabt habe, die in der Nachbarschaft anberaumten Info-Veranstaltungen in Schliengen und Badenweiler zu besuchen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading