Malsburg-Marzell/Kandern Sänger trällern in der Beiz’

Rolf-Dieter Kanmacher
Dirigent Günther Enßle (links) beim Wirtshaussingen Foto: zVg

Der Männergesangsverein Vogelbach-Malsburg trifft sich erstmals wieder zum Wirthaussingen.

Vollbesetzter „Sonnen-Saal“ beim „Wirtshaussingen“ des Männergesangverein Vogelbach-Malsburg: Nach drei Jahren Stillstand aufgrund der Coronapandemie gab es am Dienstag ein gemeinsames „Live-Singen im Wirtshaus“.

Die Veranstaltungen, bei denen die Gäste zum Mitsingen der Liedwünsche einbezogen werden, hatte im oberen Kandertal, über Jahre etabliert.

Da viele Anfragen aus der Bevölkerung nach einem „Wirtshaussingen“ da waren, wurde vom MGV nach einem Lokal mit ausreichendem Platzangebot Ausschau gehalten. Da bot sich die „Sonne“ in Kandern mit ihrem Saal regelrecht an.

Der Andrang war überwältigend und die Verantwortlichen hatten die Befürchtung, dass das Platzangebot nicht ausreicht. So wurden mit etwa 100 Besuchern, zusammen mit den Chormitgliedern, Volkslieder und bekannte Weisen zur Gitarrenbegleitung gesungen. In 50 Liederbücher mit mehr als 100 Liedern, vom Verein zusammengestellt, konnten die Besucher ihre Lieder auswählen und textsicher mitsingen.

Zwischendurch hat der Chor auch Lieder aus seinem Repertoire zum Besten gegeben. Das Fazit bei den Anwesenden lautete: „Ein wunderbarer Abend“, gesellig und harmonisch und immer verbunden mit der Frage „Wann findet das nächste Wirtshaussingen statt?“

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading