Malsburg-Marzell „Kultur vereint“ will sich auflösen

Birgit-Cathrin Duval
Über die Zukunft des Vereins diskutierten (v.l.): Katrin Hellwig, Vorsitzende Maren Spencer und Rosi Vollbrecht-Osswald. Foto: /Duval

Drei Jahre nach der Gründung steht der Verein „Kultur vereint“ aus Malsburg-Marzell zur Disposition. Die Arbeit soll künftig als Interessensgemeinschaft fortgeführt werden, heißt es bei der Hauptversammlung in der Berggemeinde.

Zur Hauptversammlung begrüßte die Vorsitzende Maren Spencer die Mitglieder. Über die Hälfte davon war per Zoom-Übertragung in die Tantenmühle zugeschaltet.

Als wichtigster Punkt diskutierten die Mitglieder die Frage nach dem Fortbestehen als Verein. Durch den Wegzug zweier Familien fehlen dem Verein tatkräftige Unterstützer, auch die in Malsburg-Marzell lebenden Mitglieder sind zeitlich und kräftemäßig am Rande ihrer Kapazität.

Zur Erinnerung: Der Verein wurde 2021 gegründet, um die Erlebnistage Kinderburg, ein Großevent mit über 2000 Besuchern, rechtlich abzusichern. Nach der zweiten Kinderburg im Jahr 2022 konzentrierten sich die Aktivitäten auf kleinere Veranstaltungen in der Tantenmühle, wie Kinderkino, Lesemühle, Ferienworkshops.

Die anwesenden Mitglieder in der Mühle und im Zoom-Chat waren sich einig, dass man die Arbeit der Kunst- und Kulturangebote in der Gemeinde gerne fortsetzen möchte, jedoch nicht in der bisherigen Form als eingetragener Verein. Der Vorschlag, den Verein aufzulösen und in eine Interessensgemeinschaft zu überführen, fand große Zustimmung. Somit könne das „kulturelle Erbe“ von Kultur vereint weiterleben, befand Sebastian Bönisch. Roswitha Vollbrecht-Osswald, Inhaberin der Tantenmühle, erklärte, dass man sich bereits mit dem Gedanken einer IG auseinandergesetzt habe, um die Veranstaltungen der Wälder-Tanten (Wälder-Früehlig, Wälder-Zauber) als IG zu bündeln. Als Arbeitsaufgabe für das laufende Jahr wird nun die Umwandlung in eine IG Tantenmühle geprüft, dorthin soll auch das kleine, noch vorhandene Vereinsvermögen überführt werden. Im vergangenen Jahr konnte der Verein Kunst- und Kreativwerkstatt, Kinderkino mit Unterstützung des Kinderkulturrings Lörrach und das Adventsfenster veranstalten.

2024 wird sich der Kultur vereint beim Wälder-Früehlig am 20. April mit der Lesemühle und Kinderschminken einbringen. Eine Beteiligung beim Ferienprogramm ist derzeit personell nicht zu stemmen. Das Adventsfenster und auch die Kreativwerkstatt sollen wieder stattfinden. Wahlen wurden keine durchgeführt, auch im Hinblick auf die Auflösung des Vereins. Die Finanzen sind geordnet, Kasse und Vorstand wurden einstimmig entlastet.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading