Maulburg Die Vielfalt des Chorgesangs

Jutta Wenz
Der Männerchor Maulburg trat beim Sommerfest gemeinsam mit Gästen auf. Foto: Jutta Wenz

Das Sommerfest des Männerchors Maulburg lockte am Sonntag mit Musik und geselligem Beisammensein.

Für musikalische Unterhaltung sorgten das Duo „Hand-g’macht“, der Gesangverein Minseln und die Gastgeber. Die zahlreichen Gäste genossen unbeschwerte Stunden im Pfarrgarten.

Nach dem Gottesdienst begann das Fest bei der evangelischen Kirche. Der Kirchplatz erwies sich durch seine Lage und Atmosphäre mit schattenspendenden Bäumen als bestens geeignet für das Fest.

Das Duo „Hand-g’macht“ übernahm den musikalischen Auftakt und unterhielt mit zahlreichen Evergreens bis nach dem Mittagessen. Für das kulinarische Programm waren viele Helfer im Einsatz und hatten herzhafte warme und kalte Gerichte vorbereitet. Am Nachmittag wurde eine Kuchentheke eröffnet.

Gastverein aus Minseln

Zuvor hieß es aber „Bühne frei“ für den Gesangverein Minseln mit seinen Sängern unter Vorsitz von Hartmut Kurz. Mittlerweile hatten sich viele Gäste und Fans eingefunden. Der Gastchor unterhielt das Publikum mit klassischen Standards und Schlagern. Dieter Klaus vom Vorstand des Maulburger Chors führte durch den musikalischen Teil. Dass der Maulburger Chor sich als Teil der Gemeinde und des kulturellen Lebens versteht, wurde durch deren anschließenden Auftritt deutlich. Zur Zeit zählt der Chor 26 aktive Sänger, worauf man stolz ist. Natürlich erreiche man nicht mehr die Zahlen früherer Zeiten, hieß es.

Werbung zeigt Wirkung

Immerhin habe man es durch aktive Werbung geschafft, dass die Zahl der Sänger sich in den vergangenen fünf Jahren nahezu verdoppelt hat, war bei dem Sommerfest zu erfahren. Zum Abschluss bot der Maulburger Gesangverein bis zum Ausklang ein unterhaltsames Potpourri aus Hits von Howard Carpendale, Udo Jürgens und Peter Maffay. Dirigentin Elena Freydkina leitet den Chor seit mittlerweile acht Jahren und erhielt regen Beifall.

Das nächste Konzert ist für den 21. Oktober in der evangelischen Kirche geplant. Weitere Sänger sind zu den Proben willkommen.

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading