Maulburg Druck zu niedrig für Löschwasser

Eine neue Trinkwasserleitung ist in der Maulburger Alemannenstraße fällig. Foto: Archiv

Maulburg (chs). Die Trinkwasserleitung in der Alemannenstraße muss auf einem 500 Meter langen Abschnitt ausgetauscht werden. Der Gemeinderat beauftragte am Montag ein Ingenieurbüro aus Lörrach mit Planung und Bauleitung. Die Gemeinde stellt für diese Maßnahme 22  000 Euro zur Verfügung.

Das Ingenieurbüro hatte die Leitung Mitte Juni mit einer Kamera untersucht und festgestellt, dass sie voller Ablagerungen ist. „Wir sind mit der Kamera nicht richtig durchgekommen“, sagte Birgit Bergmann-Rooks vom Bauamt.

Diese Ablagerungen und Verwirbelungen in der Leitung sind auch verantwortlich für einen Druckabfall. Der wiederum führt dazu, dass der Feuerwehr, sollte es in der Alemannenstraße brennen, nicht genügend Löschwasser zur Verfügung stünde. Es muss also gehandelt werden.

Der Austausch der Leitung erfolgt von der Brücke über den Mühleteich bis zur Gemarkungsgrenze von Höllstein.

Im selben Aufwasch soll der Anschluss für das Gewerbegebiet West gelegt werden, so Bergmann-Rooks..

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading