Maulburg Ein Leben für den Fußball und das Ehrenamt

Hansjürgen Scheer feiert heute seinen 70. Geburtstag. Foto: Ralph Lacher

Maulburg - Ein Mann des Sports und des Ehrenamts: Der langjährige TuS-Funktionär und Gemeinderat Hansjürgen Scheer feiert heute seinen 70. Geburtstag.

Der gebürtige Maulburger wuchs mit einem Bruder und einer Schwester auf und begann nach dem Schulbesuch beim Flurbereinigungsamt Bad Säckingen eine Lehre als Vermessungstechniker.

Nach der Bundeswehrzeit blieb Scheer der Behörde treu und arbeitete mit Schwerpunkt Flurbereinigung im Markgräflerland und im Kandertal. Im Zuge der behördlichen Umstrukturierung blieb der Spezialist für Flurbereinigung 1995 seinem Fachgebiet treu und war bis zu seiner Pensionierung für den landwirtschaftlichen Wegebau in den Kreisen Lörrach und Waldshut verantwortlich. Er habe in dieser Zeit vielen guten Kontakten zu den Menschen i in der gesamten Region knüpfen können, erinnert sich der Jubilar.

Trotz des beruflichen Engagements, der zwei Söhne und drei Enkel hat, Zeit für den Sport und das Ehrenamt. Als junger Bursche war er in den 1970er Jahren Kunstradfahrer im einstigen Radsportverein „Solidarität“ Maulburg, ehe er beim TuS mit dem Fußball anfing.

Als Aktiver war er am Aufstieg bis in die Bezirksliga beteiligt, anschließend fungierte er als Jugendtrainer und übernahm vor 40 Jahren die Leitung der Fußballabteilung. Vor 20 Jahren rückte er zum zweiten Vorsitzende des TuS auf, den er seit nunmehr zehn Jahren als Vorsitzender führt. In diese Zeit fielen wegweisende Entscheidungen wie der Bau der neuen Alemannenhalle und des Kunstrasenplatzes, an denen der TuS mitbeteiligt war.

Hansjürgen Scheer, ein überzeugter Sozialdemokrat, rückte 2001 erstmals in den Gemeinderat und gehörte dem Gremium bis 2014 an. Für seine Verdienste erhielt er die Urkunde des Gemeindetags Baden-Württemberg. Zwei Jahre zuvor hatte Scheer für seine langjährige Vereinsarbeit beim TuS die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen bekommen.

Den runden Geburtstag hätte der Jubilar natürlich gerne in größerem Rahmengefeiert – Corona macht auch das unmöglich. „Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben“, verspricht Hansjürgen Scheer und hat eine Nachholfeier irgendwann im Sommer fest im Blick.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading